Abo
  • Services:
Anzeige

Skype: Wir waren es nicht, BIOS-Software entfernt

Neue Version liest keine Daten mehr aus

Eine neue Version der beliebten Messaging-Software Skype liest keine Daten mehr aus dem BIOS des Rechners aus. Laut eines Skype-Mitarbeiters stammte diese Funktion nicht von seinem Unternehmen, sondern von einer zugekauften Software, die in Skype integriert wurde.

Wie Kurt Sauer, Sicherheits-Chef von Skype, in seinem Blog schreibt, stammte die Funktion von der Firma EasyBits Software, welche die "Skype Extras" bereitstellt. Mit diesen kleinen Plug-Ins kann man beispielsweise mit Skype-Kontakten Spiele wie Backgammon spielen. Seine teils kostenpflichtigen Plug-Ins schützt EasyBits über ein von Sauer als "DRM" bezeichnetes System, indem es sie an einen eindeutig identifizierten Rechner bindet.

Anzeige

Wie bereits berichtet, liest die Skype-Software dazu beim Start Daten aus dem BIOS des Rechners aus. Zwar erklärt Sauer in seinem Blog-Eintrag nicht, was mit den ausgelesenen Daten passiert. Für einen DRM-Schutz müssten sie aber an einen anderen Rechner übertragen werden, um die Seriennummer des BIOS - so vorhanden - mit registrierten Extras abgleichen zu können.

Wie Sauer weiter schreibt, ist Skype aufgefallen, dass die EasyBits-Software "auf neueren Plattformen nicht besonders gute Leistungen erbringt", was sehr freundlich formuliert ist: Das versteckte Programm "1.com" zum Auslesen des BIOS stürzt auf einem 64-Bit-Windows, unter anderem Vista 64, schlicht ab. Erst durch diesen Fehler war die Schnüffelei entdeckt worden. Warum sie Skype selbst nicht vorher aufgefallen war, bleibt weiter rätselhaft. Das Unternehmen war stets, unter anderem mit einer Erklärung "Skype ist sicher" bemüht, sich von Datenspionage freizusprechen.

Skype will in einer neuen Version seines Clients eine aktuellere Version des EasyBits-Systems verwendet haben, die keine Daten mehr aus dem BIOS ausliest. Sie trägt die Nummer 3.0.0.216 und steht bei Skype zum Download bereit.


eye home zur Startseite
agarbathi 12. Jul 2008

Meine Erfahrung mit Wengo! Also hab vor ca 3 Wochen auf auf einem PCNews Portal einen...

OpenWengoProbierer 21. Sep 2007

aja, fast vergessen, weder unter ubuntu noch unter kubuntu noch unter debian die linux...

iNsuRRecTiON 11. Feb 2007

Macht das Hey, ich stimme dir zu und würde auch auf andere Open-Source IM wie...

tac 10. Feb 2007

Amen! ;-). Würde auch mal gerne wissen, währ sich die ausgedacht hat. Ansonsten ist mir...

jajanönö 09. Feb 2007

?????????????????? :P


blog.pimp-my-sales.de / 27. Aug 2007

Skype: Negativschlagzeilen und kein Ende - Spionage?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. avitea GmbH, Lippstadt
  2. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  3. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  4. Heraeus infosystems GmbH, Hanau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Hetzner Cloud

    Cloud-Ressourcen für wenig Geld aber mit Zusatzkosten mieten

  2. Fake News

    Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

  3. Diewithme

    Zusammen im Chat den Akkutod sterben

  4. Soziales Netzwerk

    Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie

  5. Telefónica

    5G-Test für TV-Übertragung im Bayerischen Oberland

  6. Omega Timing

    Kamera mit 2.000 x 1 Pixeln sucht Sieger

  7. Autonomes Fahren

    Waymo testet in Atlanta

  8. Newsletter-Dienst

    Mailchimp verrät E-Mail-Adressen von Newsletter-Abonnenten

  9. Gegen FCC

    US-Bundesstaat Montana verlangt Netzneutralität für Behörden

  10. Digital Rights Management

    Denuvo von Sicherheitsanbieter Irdeto gekauft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Marktforschung Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
  2. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  3. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Re: how about..

    Ingwar | 15:26

  2. Re: Der Basispreis war doch bloss PR

    ChMu | 15:25

  3. Re: Nutzen?

    Seroy | 15:23

  4. Re: Frauen in politischen Dialogen unterrepräsentiert

    chewbacca0815 | 15:22

  5. Re: Ich schmeiss mich weg...

    Oldy | 15:22


  1. 15:26

  2. 14:55

  3. 14:13

  4. 13:27

  5. 13:18

  6. 12:07

  7. 12:06

  8. 11:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel