22-Zoll-Breitbild-Display von BenQ

Maximales Kontrastverhältnis von 700:1

BenQ hat mit dem FP222Wa ein Breitbild-Display mit dem recht ungewöhnlichen Diagonalmaß von 22 Zoll vorgestellt. Das Display arbeitet mit einem Maximal-Kontrastverhältnis von 700:1 und einer Helligkeit von 300 cd/m2. Der Hersteller gibt eine Reaktionszeit von 5 Millisekunden an.

Artikel veröffentlicht am ,
BenQ FP222Wa
BenQ FP222Wa

BenQs neues Display bietet eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln. Das Display verfügt ausschließlich über einen analogen Eingang und bietet nach Herstellerangaben Blickwinkel von 170 Grad vertikal und 160 Grad horizontal. Der Paneltyp wurde nicht preisgegeben.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter (w/m/d) in der Logistik
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund
  2. Managing Director Produktentwicklung (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Frankfurt am Main
Detailsuche

Der Bildschirm wird nach ISO 13406-2 (Pixelfehlerklasse II) angeboten und im Preis ist ein drei Jahre währender Vor-Ort-Austausch-Service enthalten. Mit Standfuß ist das Display 518,3 x 422,5 x 169,9 mm groß. Es ist nicht höhenverstellbar und kann auch nicht hochkant gestellt werden. Bohrungen nach VESA-Standardabstand sind aber vorhanden.

Das BenQ FP222Wa kostet 299,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bist Du... 06. Mär 2007

Hast Du eine Sehschwäche? Das würde erklären, warum Du die eklatanten Unterschiede nicht...

kleiner... 13. Feb 2007

...hättest DU solche Nachbarn wie ich, würden sie dich ebenfalls nicht interessieren...

der Zustimmer 12. Feb 2007

...recht habt ihr... "frecher Pinguin" hat geschrieben: Und mir wird schlecht, wenn ich...

Ack 09. Feb 2007

Treffender hätte man es nicht schreiben können gg

MasterMax 09. Feb 2007

Das gilt auch heute noch. Siehe zB den 22" Test in der c't 03/07. Den Nachteil der IPS...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /