Abo
  • Services:

Kleines, knallbuntes Handy für 99 Euro

Tri-Band-Handy mit 1,3-Megapixel-Kamera, MP3-Player und Bluetooth

Toshiba hat auf der 3GSM Conference in Barcelona das farbenfrohe Handy TS605 gezeigt. Das TS605 ist der Nachfolger des TS608 und soll unter 100,- Euro kosten. Auch im Neuling steckt eine 1,3-Megapixel-Kamera und technisch unterscheiden sich beide Modelle nur durch die Unterstützung unterschiedlicher Maximalgrößen der micro-SD-Speicherkarte. Mit dem TS705 unternimmt Toshiba außerdem einen zweiten Anlauf, dieses UMTS-Handy auf den deutschen Markt zu bringen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Toshiba TS605
Toshiba TS605
Das Handy TS605 richtet sich nach Toshiba-Willen an modisch mutige Käufer: Die Vorderseite des Mobiltelefons ist in Schwarz oder Silber gehalten. Für die Gehäuserückseite werden verschiedene Farben geboten: Von fluoreszierendem Pink oder Grün bis hin zu klassischen Tönen in Champagner oder Aubergine kann der Nutzer aus einer Reihe von Farben wählen.

Stellenmarkt
  1. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München
  2. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar

Das Handy verfügt über ein 1,93 Zoll großes Farbdisplay mit 176 x 220 Pixeln Auflösung und bis zu 262.144 Farben. Das Mobiltelefon misst 113 x 47 x 10,3 mm und bringt 79 Gramm auf die Waage. An Ausstattung bringt das TS605 eine 1,3-Megapixel-Kamera mit CMOS-Sensor, 8fach-Digitalzoom und Videokodierung mit AMR/MPEG4 bei 15 Bildern pro Sekunde.

Toshiba TS605
Toshiba TS605
Für mobile Musikunterhaltung hält das TS605 einen MP3-Player und ein UKW-Radio bereit. Der Musik-Player verarbeitet auch DRM-geschützte Musik. Der interne Speicher des TS605 bietet 5,5 MByte Speicherplatz für Fotos und Musik. Mit einer optionalen microSD-Karte werden bis zu 1 GByte an zusätzlicher Kapazität verfügbar.

Zudem stecken in dem Toshiba-Handy neben Java MIDP 2.0 ein Browser nach WAP 2.0 und ein POP3-E-Mail-Client. Als Schnittstellen zu anderen Handys oder einem PC dienen Bluetooth 1.2 und USB 1.1. SyncML ist möglich. Das bunte Handy funkt auf den GSM-Frequenzen 900, 1.800 und 1.900 MHz und soll bescheidene 2,5 Stunden Gesprächszeit sowie magere 6 Tage im Bereitschaftsmodus mit einer Akkuladung überleben.

Toshiba TS705
Toshiba TS705
Zudem unternimmt Toshiba mit dem TS705 einen zweiten Anlauf, mit dem UMTS-Handy auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen. Das einfache UMTS-Gerät besitzt ein 1,8 Zoll großes Display, misst 105 x 46 x 15 mm und wiegt 100 Gramm. In dem Taschentelefon steckt eine 1,3-Megapixel-Kamera und die weiteren technischen Daten entsprechen dem TS605.

Toshiba will das TS605 zum Preis von 99,- Euro ohne Vertrag in Deutschland auf den Markt bringen. Noch gibt es aber kein Startdatum und auch beim TS705 gibt es weder einen Preis noch ein neues Datum für den Markteintritt. Gleichwohl möchte Toshiba mit beiden Geräten im deutschen Markt Fuß fassen. Doch wie der japanische Handyhersteller im Gespräch mit Golem.de andeutete, sei das kein leichtes Unterfangen, da der deutsche Markt sehr preissensitiv sei. Da Toshiba aber beim Preis nicht flexibel agiert und in jedem Fall profitabel bleiben will, ist etwa die für das vierte Quartal 2006 geplante Markteinführung des TS705 bisher gescheitert. Zum Vergleich: Kann Toshiba für ein Mittelklasse-Handy in Frankreich ohne weiteres 129,- Euro verlangen, so lässt sich das gleiche Handy in Deutschland nur für 99,- Euro verkaufen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)

GIGAntic 12. Feb 2007

o.O das wäre aber nicht sehr schlau


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /