Abo
  • Services:

Kleines, knallbuntes Handy für 99 Euro

Tri-Band-Handy mit 1,3-Megapixel-Kamera, MP3-Player und Bluetooth

Toshiba hat auf der 3GSM Conference in Barcelona das farbenfrohe Handy TS605 gezeigt. Das TS605 ist der Nachfolger des TS608 und soll unter 100,- Euro kosten. Auch im Neuling steckt eine 1,3-Megapixel-Kamera und technisch unterscheiden sich beide Modelle nur durch die Unterstützung unterschiedlicher Maximalgrößen der micro-SD-Speicherkarte. Mit dem TS705 unternimmt Toshiba außerdem einen zweiten Anlauf, dieses UMTS-Handy auf den deutschen Markt zu bringen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Toshiba TS605
Toshiba TS605
Das Handy TS605 richtet sich nach Toshiba-Willen an modisch mutige Käufer: Die Vorderseite des Mobiltelefons ist in Schwarz oder Silber gehalten. Für die Gehäuserückseite werden verschiedene Farben geboten: Von fluoreszierendem Pink oder Grün bis hin zu klassischen Tönen in Champagner oder Aubergine kann der Nutzer aus einer Reihe von Farben wählen.

Stellenmarkt
  1. willy.tel GmbH, Hamburg
  2. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg vor der Höhe

Das Handy verfügt über ein 1,93 Zoll großes Farbdisplay mit 176 x 220 Pixeln Auflösung und bis zu 262.144 Farben. Das Mobiltelefon misst 113 x 47 x 10,3 mm und bringt 79 Gramm auf die Waage. An Ausstattung bringt das TS605 eine 1,3-Megapixel-Kamera mit CMOS-Sensor, 8fach-Digitalzoom und Videokodierung mit AMR/MPEG4 bei 15 Bildern pro Sekunde.

Toshiba TS605
Toshiba TS605
Für mobile Musikunterhaltung hält das TS605 einen MP3-Player und ein UKW-Radio bereit. Der Musik-Player verarbeitet auch DRM-geschützte Musik. Der interne Speicher des TS605 bietet 5,5 MByte Speicherplatz für Fotos und Musik. Mit einer optionalen microSD-Karte werden bis zu 1 GByte an zusätzlicher Kapazität verfügbar.

Zudem stecken in dem Toshiba-Handy neben Java MIDP 2.0 ein Browser nach WAP 2.0 und ein POP3-E-Mail-Client. Als Schnittstellen zu anderen Handys oder einem PC dienen Bluetooth 1.2 und USB 1.1. SyncML ist möglich. Das bunte Handy funkt auf den GSM-Frequenzen 900, 1.800 und 1.900 MHz und soll bescheidene 2,5 Stunden Gesprächszeit sowie magere 6 Tage im Bereitschaftsmodus mit einer Akkuladung überleben.

Toshiba TS705
Toshiba TS705
Zudem unternimmt Toshiba mit dem TS705 einen zweiten Anlauf, mit dem UMTS-Handy auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen. Das einfache UMTS-Gerät besitzt ein 1,8 Zoll großes Display, misst 105 x 46 x 15 mm und wiegt 100 Gramm. In dem Taschentelefon steckt eine 1,3-Megapixel-Kamera und die weiteren technischen Daten entsprechen dem TS605.

Toshiba will das TS605 zum Preis von 99,- Euro ohne Vertrag in Deutschland auf den Markt bringen. Noch gibt es aber kein Startdatum und auch beim TS705 gibt es weder einen Preis noch ein neues Datum für den Markteintritt. Gleichwohl möchte Toshiba mit beiden Geräten im deutschen Markt Fuß fassen. Doch wie der japanische Handyhersteller im Gespräch mit Golem.de andeutete, sei das kein leichtes Unterfangen, da der deutsche Markt sehr preissensitiv sei. Da Toshiba aber beim Preis nicht flexibel agiert und in jedem Fall profitabel bleiben will, ist etwa die für das vierte Quartal 2006 geplante Markteinführung des TS705 bisher gescheitert. Zum Vergleich: Kann Toshiba für ein Mittelklasse-Handy in Frankreich ohne weiteres 129,- Euro verlangen, so lässt sich das gleiche Handy in Deutschland nur für 99,- Euro verkaufen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand und Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand)
  2. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  3. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)
  4. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

GIGAntic 12. Feb 2007

o.O das wäre aber nicht sehr schlau


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

    •  /