Spieletest: Rainbow Six Vegas - Schwerer Taktikshooter

Terroristenjagd mit hübscher Grafik

Ubisoft hat mit "Tom Clancy's Rainbow Six Vegas" den mittlerweile fünften Teil der Rainbow-Reihe veröffentlicht. Der Taktikshooter spielt diesmal, wie der Titel des Spiels schon andeutet, in der Glücksspiel-Stadt Las Vegas. Wieder einmal gilt es, im Team mit kampferprobten Kameraden den bösen Terroristen den Garaus zu machen und Geiseln zu befreien.

Artikel veröffentlicht am ,

Rainbow Six Vegas (PC, Xbox 360)
Rainbow Six Vegas (PC, Xbox 360)
Der neue Titel wartet mit einer deutlich verbesserten Grafik auf, die detaillierte und besser animierte Spielfiguren mit sich bringt. Auch die sonstigen Grafikeffekte, vor allem bei der Beleuchtung, wurden stilgerecht umgesetzt, so dass die besondere Stimmung gerade bei Nachteinsätzen in der Glitzeratmosphäre der Casinos und Bars mit ihren unzähligen Lichtern und Reflexionen gut visualisiert wird.

Nach einer kurzen Einweisung geht es gleich in die heiße Phase des Spiels über und der Einsatz beginnt. Eine richtige Einsatzplanung mit alternativen Routen durch die ausladenden Karten ist schon seit einiger Zeit nicht mehr in Rainbow Six vorhanden.

Rainbow Six - Vegas
Rainbow Six - Vegas
Die Gegner im Spiel haben gegenüber den letzten Ausgaben der Spieleserie etwas dazugelernt und werfen nun deutlich häufiger Blend- und Rauchgranaten, um sich dem Zugriff wirkungsvoll zu entziehen. Mit geradezu beängstigender Auffassungsgabe und Präzision machen sie das Einsatzkommando aus und bekämpfen es am liebsten aus verschiedensten Positionen heraus.

Doch auch die eigenen Kameraden blockieren kaum noch die Zugänge durch enge Türen und Korridore. Sollte man ihnen selbst im Weg stehen, tun sie deutlich per Sprachausgabe kund, dass man zur Seite treten soll.

Stellenmarkt
  1. Data Analyst (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg (Home-Office)
  2. Software Developer Frontend (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Duisburg
Detailsuche

Rainbow Six - Vegas
Rainbow Six - Vegas
Die Befehle an das Team werden mit Zeigen auf den Ort oder das Objekt und dem nachträglich angehängten eigentlichen Befehl per Maus und Tastatur erteilt. Die Steuerung ist präzise und hält bei dem recht actionlastigen Titel nicht unnötig auf, wenn die wenigen Tastaturkommandos erst einmal in Fleisch und Blut übergegangen sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Rainbow Six Vegas - Schwerer Taktikshooter 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


hans99 31. Jul 2007

seh ich genauso, das game is einfach geil, hol dir mal ne ordentliche grafikkarte

Ego-Shooter Master 05. Mai 2007

Athlon 3400+ G-Force 7600 GT 1536 MB Speicher und habe keine brobleme rainbow...

gormhorger 27. Apr 2007

Läuft ohne Probleme unter Vista. Zumindest Version 1.04.

Captain Kampf 24. Feb 2007

Ich würde sogar behaupten has HL2 und Far Cry um längen besser aussahen. Ich könnt auf...

FranUnFine 14. Feb 2007

Mach ich nicht. Finde ich eben nicht. Computer n00bs Spiele? Wie gesagt, bei dem Spiel...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

  2. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  3. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /