Guitar Hero auch für Nintendo DS und Wii

Entwicklung durch Activisions Spielestudio Neversoft?

Nach dem Erfolg der mit Plastik-Gitarre daher kommenden Musikspiele "Guitar Hero" und "Guitar Hero 2" will Spiele-Publisher Activision nun auch die Nintendo-Plattformen DS und Wii zum Rocken bringen. Für die Entwicklung wird voraussichtlich ein neues Team zusammengestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Kauf vom Publisher RedOctane Mitte letzten Jahres hat sich Activision die Rechte an der überaus erfolgreichen Spieleserie gesichert und wird künftige Gitarrenhelden-Titel wohl beim eigenen Studio Neversoft Entertainment entwickeln lassen, die auch an der Skateboard-Simulation Tony Hawk's Project 8 arbeiten. Zumindest ist auf der Neversoft-Website ein Guitar-Hero-Logo mit dem Hinweis zu sehen: "Stellen verfügbar".

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist / Cloud Platform Engineer (Microsoft Fokus) (m/w/d)
    INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen, Stuttgart
  2. Help Desk Techniker*in (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Parking Solutions Germany GmbH, Mönchengladbach
Detailsuche

Die Wii- und Nintendo-DS-Versionen von Guitar Hero wurden anlässlich einer Activision-Bilanzkonferenz am 7. Februar 2007 erwähnt. Ob Neversoft schon die Entwicklung dafür übernehmen wird, ist noch nicht bekannt.

Angekündigt wurden die neuen Guitar-Hero-Titel für das Geschäftsjahr 2008, das bei Activision am 1. April 2007 beginnt. Activision plant, im kommenden Geschäftsjahr die Zahl der DS- und Wii-Spiele zu verdoppeln. Neben Guitar Hero beinhaltet das auch Filmlizenzen wie Spider-Man, Shrek und Transformers.

Guitar Hero (PS2) und Guitar Hero 2 (PS2, Xbox 360) wurden noch von Harmonix für Red Octane entwickelt. Die eigentlichen Köpfe hinter den erfolgreichen Musikspielen wurden 2006 von MTV aufgekauft, was nur wenige Monate nach der Übernahme von Red Octane seitens Activision erfolgte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ME_Fire 09. Feb 2007

Das stimmt so nicht ganz. Laut neuesten Informationen soll ein Lizenznehmer damit...

blub 09. Feb 2007

Hmm bin ich auch nicht, trotzdem war SSB:M eins meiner Lieblingsspiele auf dem GC. Ich...

jojojij2 09. Feb 2007

Rockt! tum tum tum... tum tum terum... smooooke on the woooota... tum tum tum

CJ 09. Feb 2007

Dafür gibs in der OS-Szene dann UltraStar. http://ultrastar.byto.de/index.html Ganz ohne...

Private Joker 09. Feb 2007

Hehe, da sollte man sich mal auf den Tennisplätzen, Golfplätzen, Bowlingbahnen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. Offene Befehlssatzarchitektur: SiFive hat den schnellsten RISC-V-Kern
    Offene Befehlssatzarchitektur
    SiFive hat den schnellsten RISC-V-Kern

    Die Performance des noch namenlosen RISC-V-Kerns soll 50 Prozent über der des Vorgängers liegen, zudem gibt es die Option für 16-Core-Cluster.

  3. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /