Abo
  • Services:
Anzeige

Linspire: Ubuntu statt Debian

Linux-Distributor Linspire arbeitet mit Ubuntu-Firma Canonical zusammen

Noch setzt die kommerzielle Linux-Distribution Linspire, ebenso wie ihr Ableger Freespire, auf Debian GNU/Linux auf. Künftig wird jedoch das ebenfalls auf Debian basierende Ubuntu die Grundlage bilden. Dies beschlossen Linspire und der Ubuntu-Hauptsponsor Canonical gemeinsam. Ubuntu wird dafür Zugriff auf den Software-Marktplatz Click-and-Run bekommen.

Linspire setzt künftig auf Ubuntu
Linspire setzt künftig auf Ubuntu
Anstatt Debian bildet künftig Ubuntu die Grundlage für Linspire und die kostenlose Freespire-Variante. Zwar ist Debian die Grundlage von Ubuntu, Letzteres konzentriert sich jedoch auf den Desktop-Einsatz und hat dementsprechend Funktionen zur besseren Benutzerfreundlichkeit eingebaut. Hiervon sollen künftig auch Linspire-Nutzer profitieren. Freespire 2.0 wird bereits auf Ubuntu 7.04 basieren und im zweiten Quartal 2007 erscheinen, womit sich der ursprüngliche Termin nach hinten verschiebt.

Anzeige

Linspire wird auch künftig proprietäre Treiber, Codecs und Anwendungen in der eigenen Distribution ausliefern. Ubuntu bekommt im Zuge der Zusammenarbeit Zugriff auf den Software-Marktplatz Click-and-Run, der ohnehin nach und nach für weitere Distributionen geöffnet werden soll. Hierüber ist es möglich, per Mausklick Anwendungen zu installieren, wobei es neben Open-Source-Software auch kommerzielle Programme zu kaufen gibt. Bereits in Ubuntu 7.04, das im April 2007 erscheint, wird die Unterstützung integriert sein.

Doch schon bevor Linspire ankündigte, Click-and-Run zu öffnen, war im Gespräch, das System für Ubuntu anzubieten.


eye home zur Startseite
draco2111 15. Feb 2007

Ich bin über die Technik-Spielphase mittlerweile drüber weg. Naja fast. Hauptsächlich...

theGimp 14. Feb 2007

Also mit vista kommst beim besten willen nicht dazu zu arbeiten, denn dein rechner...

tss 10. Feb 2007

Es gibt neben stable und unstable auch noch als Kompromiss testing. Das ignorierst Du...

foobert 09. Feb 2007

gpl lesen und versetehen .. und für euch gibts auch nurn Fischstäbchen, das ist leichter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Stuttgart
  2. HMS Industrial Networks GmbH, Karlsruhe
  3. InoNet Computer GmbH, Oberhaching
  4. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart (Home-Office)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Ohrhörer

    Neue Airpods sollen Hey Siri unterstützen

  2. Amazon Go

    Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant

  3. Elektromobilität

    UPS arbeitet an elektrischem Lieferwagen

  4. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  5. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  6. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  7. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  8. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  9. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  10. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Noch nie einen Fahrer gehabt der eine Karte...

    Thiesi | 07:46

  2. Re: Der Sinn dahinter ?

    muhzilla | 07:41

  3. Re: Aktueller denn je

    Smartcom5 | 07:41

  4. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    chefin | 07:30

  5. Re: sich Freenet nennen aber kostenpflichtig sein

    ProfessorNoetig... | 07:23


  1. 07:46

  2. 07:38

  3. 07:17

  4. 18:21

  5. 18:09

  6. 18:00

  7. 17:45

  8. 17:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel