Abo
  • Services:

Athlon64 X2 6000+ mit 3 GHz bereits im Handel

Neuer AMD-Prozessor weit vor offiziellem Termin erhältlich

In den Preislisten deutscher Versender taucht bereits ein neuer X2-Prozessor von AMD auf, der offiziell noch nicht vorgestellt wurde. Die Anbieter kennzeichnen die CPU als verfügbar, nach ihren technischen Daten ersetzt sie die bisherige FX-Linie.

Artikel veröffentlicht am ,

AMD führt den Prozessor noch nicht in seinen Preislisten und hat die CPU auch bisher noch nicht angekündigt. Laut Angaben, die bei diversen Online-Shops zu finden sind, handelt es sich um einen X2 mit Windsor-Kern für den AM2-Sockel, der je 1 MByte L2-Cache je Kern mitbringt. Der interne Takt beträgt 3 GHz und die typische Leistungsaufnahme (TDP) des 90-Nanometer-Prozessors weiterhin 125 Watt. Die Versender bieten die CPU zu Preisen um 600,- Euro an.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Bisher waren die schnellsten Desktop-CPUs von AMD stets die FX-Modelle. Nach dem Start der 4x4-Plattform, deren schnellster FX-74 auch auf 3 GHz kommt, schafft AMD offenbar die FX-Serie für Ein-Sockel-Systeme ab - das erklärt auch den Sprung der Modellnummer von bisher maximal 5600+ bei 2,8 GHz auf 6000+ mit jetzt 3 GHz.

Weitere Daten des vor dem offiziellen Marktstart schon verfügbaren Prozessors, insbesondere seinen 1.000er-Preis in US-Dollar, wollte AMD noch nicht nennen. Da die CPUs aber bisher nur als "Boxed"-Variante, also mit Lüfter und Montagematerial zu haben sind, dürften die losen 6000+, so genannte "Tray-Ware", vielleicht noch etwas günstiger werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen
  2. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  3. 219€ (Vergleichspreis 251€)

derAdmin 09. Feb 2007

Full ACK - siehe mein Post...

der 08. Feb 2007

Wollte ich eigentlich auch, musste nur feststellen, dass mein 939-Board keine X2...

Patos 08. Feb 2007

Vibracione Alta! Vibratione!!


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /