Abo
  • Services:

VMware geht an die Börse

EMC gibt 10 Prozent des Virtualisierungsanbieters zum Kauf frei

Der zu EMC gehörende Virtualisierungsanbieter VMware wird im Sommer 2007 an die Börse gehen. Zehn Prozent der Aktien sollen zum Kauf angeboten werden, den Rest will EMC selbst halten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

VMware bietet Virtualisierungslösungen für verschiedene Bereiche an. Das bekannteste Produkt ist VMware Workstation, welches für die Virtualisierung auf Desktop-Systemen die komplette Hardware nachbildet. Doch auch für den Server-Einsatz bietet VMware diverse Lösungen, der ESX-Server beispielsweise verzichtet auf ein extra Host-Betriebssystem. Mit dem VMware Player und dem VMware Server bietet die Firma außerdem zwei kostenlose Produkte an.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Weinsberg

Damit konnte die Firma nach eigenen Angaben 2006 einen Umsatz von über 700 Millionen US-Dollar erzielen. EMC übernahm VMware 2003 für 635 Millionen Dollar, Aktien sind jedoch nur von EMC erhältlich. Nun wurde jedoch der Börsengang für den Sommer 2007 angekündigt, bei dem 10 Prozent der Aktien zum Verkauf angeboten werden sollen. Den Rest möchte EMC selbst halten; Pläne, weitere Teile an Aktionäre abzugeben, gebe es nicht.

Durch den Börsengang erhofft sich EMC unter anderem, dass VMwares Wachstum in Bezug auf den Virtualisierungsmarkt besser ersichtlich ist. Den Aufsichtsrat sollen VMware-Chefin Diane Greene und EMC-Präsident Joe Tucci bilden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Anonymer Nutzer 12. Feb 2007

Some little Nachhilfe fur da Denglisch-Depp: Man hätte auch sagen können: "Was für eine...

Anonymer Nutzer 09. Feb 2007

Zuviel Aufwand. Und nur theoretisch (!) falsch, solange VMWare-Exploits noch Mangelware...

pr0xyzer 08. Feb 2007

Native- oder nur Virtuale-Aktien? (kt)


Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /