Abo
  • Services:
Anzeige

Firefox 3.0 Alpha 2 mit erneuerter Rendering-Engine

Alle Änderungen finden sich unterhalb der Oberfläche

Mit der Alpha 2 erhält Firefox 3.0 eine nochmals überarbeitete Rendering-Engine, um Webseiten künftig besser darzustellen. Die unter dem Codenamen "Gran Paradiso" laufende Vorabversion bringt einen verbesserten Umgang mit SVG-Dateien und soll Webseiten zügiger darstellen.

Firefox 3.0
Firefox 3.0
Wie bereits von der Alpha 1 bekannt, setzt Firefox 3.0 für das gesamte Grafik- und Text-Rendering auf die freie Grafikbibliothek Cairo, die bisher nur für die Anzeige von SVG-Dateien zum Zuge kam. Allgemein soll das Rendering der Webseiten damit verbessert werden, aber auch die Darstellung von SVG-Dateien hat einige Überarbeitungen erfahren. Durch Verbesserungen an der Cairo-Bibliothek werden Geschwindigkeitsverbesserungen erwartet.

Anzeige

Dies wird unter anderem dadurch erreicht, dass das Image-Tag weniger Speicher benötigt, so dass ein mehrfacher Verweis auf ein Bild zügiger abläuft. Außerdem unterstützt Firefox 3.0 nun Web Apps 1.0 API zum Ändern von Stylesheets und im Zuge von CSS 2.1 wurden die Funktionen "inline-block" und "inline-table" implementiert. Zudem werden XML-Dokumente nun während des Ladevorgangs angezeigt, so dass der Download nicht mehr abgewartet werden muss.

Firefox 3.0
Firefox 3.0
Die Rendering Engine hat massive Veränderungen erfahren, wenn es um Tabellen und absolut gesetzte Elemente geht, um diese genauer zu positionieren. Die MacOS-X-Ausführung von Firefox bringt außerdem eine verbesserte Unterstützung von Cocoa-Widgets und es wurden allgemein letzte Unverträglichkeiten im Rahmen des Acid-2-Tests behoben. Firefox 3.0 soll damit allgemein stärker die Webstandards einhalten.

Die aktuelle Rendering-Engine Gecko verträgt sich nicht mehr mit älteren Windows- und MacOS-Versionen. So wird MacOS X 10.2 nicht mehr unterstützt und Firefox 3.0 wird nicht mehr mit Windows 9x sowie ME arbeiten.

Firefox 3.0
Firefox 3.0
Von den für Firefox 3.0 geplanten neuen Funktionen jenseits der Rendering-Engine findet sich bislang nichts in den Vorabversionen. Noch ist damit unklar, welche Neuerungen die Nutzer genau zu erwarten haben. Es steht auch nicht fest, ab wann Neuerungen in den Browser integriert werden, die nicht auf die Rendering Engine beschränkt sind.

Die Alpha 2 von Firefox 3.0 steht ab sofort für Windows, MacOS X und Linux unter dem Codenamen Gran Paradiso zum Download bereit. Die Entwickler weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese Vorabversion noch unfertig und fehlerhaft ist, so dass von einem Produktiveinsatz abzuraten ist. Die Final-Version von Firefox 3.0 ist kürzlich massiv verschoben worden und soll nun statt im ersten erst im dritten Quartal 2007 fertig werden. Denkbar ist aber auch, dass es bis zum vierten Quartal 2007 dauert, bis die Arbeiten an Firefox 3.0 abgeschlossen sind.


eye home zur Startseite
0mega 18. Aug 2007

Lol, Kind ;)

RedSign 09. Feb 2007

Mich du Troll.

Slark 08. Feb 2007

Um mit den Worten der Monty Python-Truppe zu sprechen: Wo ist der Fisch? Es gibt einfach...

steftyp 08. Feb 2007

man kann auch noch unmengen von anderen quicksearches selbst reinbasteln, z.b. für dict...

Oma Root! 08. Feb 2007

# alle ff fenster schleisen.. # ff3 irgendwo hinpacken (altes profil sichern ;) # ff3...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  4. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. bitte löschen

    tearcatcher | 14:13

  2. Re: Custom-domainname

    slashwalker | 14:11

  3. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    thorsten... | 14:09

  4. Re: Monopole im Internet

    teenriot* | 14:07

  5. Re: Telekom und ihre Preisgestaltung (in anderen...

    DerDy | 14:06


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel