Abo
  • Services:
Anzeige

Samsung zeigt LCD-TV mit Kontrast von 100.000:1

Gedimmte LEDs als Hintergrundbeleuchtung

Im Rahmen eines Fachkongresses hat Samsung in Korea erstmals einen LCD-Fernseher mit 40 Zoll Diagonale gezeigt, der über eine neue Hintergrundbeleuchtung verfügt. Mit dimmbaren LEDs will man einen Kontrastumfang erreichen, der 100-mal höher ist als bei bisherigen Lösungen.

Bisher arbeiten die meisten LC-Displays mit Kaltkathoden-Röhren (CCFL) als Hintergrundbeleuchtung. Diese Lichtquellen sind jedoch stets eingeschaltet, so dass die Displays selten ein sattes Schwarz erreichen. Da selbstleuchtende OLEDs, die sich für einen schwarzen Bildpunkt einfach abschalten lassen, noch nicht für die Großserienproduktion geeignet sind, hat sich Samsung nun für eine Zwischenlösung entschieden.

Anzeige

Wie die Unterhaltungselektronik-Site AVING berichtet, hat das Unternehmen Ende Januar 2007 auf der "International Conference and Exhibition on Display LEDs" (ICDL) in Seoul ein 40-Zoll-Display mit dimmbaren LEDs gezeigt. Die Hintergrundbeleuchtung erledigen dabei weiße LEDs, die bei Bedarf abgeschaltet werden. Gegenüber einem identischen Panel mit CCFL-Licht mit einem Kontrastverhältnis von 1.200:1 sollen sich so 100.000:1 erreichen lassen.

Unklar ist jedoch noch, wie fein die Ausleuchtung erfolgt und wie flott die Erkennung des Bildinhalts reagiert. Samsung gab den Bildern bei AVING zufolge nur an, dass das dauerbeleuchtete Display auf 2.160 LEDs basiert, was deutlich weniger als die über eine Million Bildpunkte des Panels wäre. Für das Display mit dimmbaren LEDs liegt die Zahl der Beleuchtungselemente nicht vor.

Der gezeigte Fernseher arbeitete trotz der Größe von umgerechnet 102 Zentimetern nicht mit "FullHD"-Auflösung, sondern mit den bei günstigeren Modellen üblichen 1.366 x 768 Pixeln. Laut dem Bericht von AVING will Samsung Fernseher mit dimmbaren LEDs noch 2007 auf den Markt bringen, Preise wurden bisher nicht genannt.


eye home zur Startseite
xaser 11. Feb 2007

OK, ich gebs zu: Dein Gedankengang ist nicht dumm. Aber er ist auch nicht richtig.

kl 09. Feb 2007

ist mir echt nicht eingefallen. Wo ist denn das Formular dafür?

xaser 08. Feb 2007

mal sehen... dass die subjektive Bildqualität besser wird, ist ja bisher von uns allen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rhomberg Gruppe, Bregenz (Österreich)
  2. Stadt Regensburg, Regensburg
  3. über Duerenhoff GmbH, Hamburg
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Lindau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Bielefeld - Sinnbild für Internet in Deutschland

    iCmdr | 23:07

  2. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    DasGuteA | 23:07

  3. Re: heutzutage...

    Rulf | 23:02

  4. Re: "Bei aktuellen Spielen braucht es oft viel...

    SoulEvan | 23:01

  5. USB-C, 4k und USB 3.0

    ciVicBenedict | 23:00


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel