Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Datentarife in S, M oder L von O2

Neuerung im Communication Center: Mails als Quasi-Push-Mail

O2 will ab der CeBIT 2007 neue Datentarife anbieten. Wie schon bei den Telefonangeboten Genion und Loop gibt es in Zukunft auch fürs Surfen die Datenoptionen S, M oder L, die an die unterschiedlichen Gewohnheiten der Nutzer angepasst sein sollen. Der S-Tarif beispielsweise richtet sich an Einsteiger und wird pro Minute abgerechnet, M und L werden als Volumenpakete angeboten. Preise stehen noch nicht fest.

Bei jedem Tarif ist in Zukunft das Basis-Datenpaket S enthalten. Wählt sich der Nutzer ins Internet ein, wird ihm die Zeit pro Minuten berechnet. Um die Kunden zur verstärkten Nutzung zu überzeugen, denkt O2 über Promotion-Aktionen mit Freistunden nach.

Anzeige

Data M richtet sich als Volumenpaket an Nutzer, die ihr monatliches Datensurfvolumen gut einschätzen können, Data L wendet sich an Poweruser und bietet eine Quasi-Flatrate an. Eine echte Flatrate plant O2 derzeit noch nicht. Die ungewöhnliche Argumentation seitens O2: Die Gefahr der übermäßigen Internetnutzung und damit einer zu starken Netzbelastung sei zu groß. Gleichzeitig wünscht sich der Betreiber jedoch eine stärkere Nutzung seiner Datenangebote.

Prepaid-Kunden gehen derzeit bei O2 leer aus. Die Konkurrenz dagegen, allen voran E-Plus, hat in der vergangenen Woche einen neuen Datentarif vorgestellt, der für Gelegenheitsnutzer interessant ist.

Die Nutzung der Datentarife S, M und L gilt auch für das Abrufen von WAP-Seiten. Preise sind noch nicht bekannt.

Eine Neuerung soll es im Comunication Center geben, mit dem O2-Kunden E-Mails, einen Kalender und Aufgaben über ein Online-Interface verwalten können. So können sich registrierte Nutzer für 5 Euro im Monat Quasi-Push-E-Mails aufs Handy schicken lassen. Alle Mails, die über das Comunication Center laufen, werden in eine MMS verwandelt und direkt aufs Handy weitergeleitet. Dabei ist die Zeichenmenge der Mails auf 3.000 Zeichen begrenzt.

Ab Herbst 2007 soll es auch eine Archivierungsfunktion für SMS und MMS geben. Alle empfangenen und versendeten Kurznachrichten werden dabei automatisch in einer Kopie auf dem O2-Server abgelegt. Der Nutzer muss sich also nicht aktiv um die Archivierung bemühen.


eye home zur Startseite
McLoad 08. Feb 2007

Sag ich doch, dass die Flat für einiges entschuldigt (hab sie zusätzlich auch, bin aber...

-der-informator- 08. Feb 2007

http://www.vorratsdatenspeicherung.de/ zum Wissenslücke schliessen ;) Tjoa, weil ich das...

innovator 08. Feb 2007

na dann mal schnell das sonderkündigungrecht wahrnehmen http://www.teltarif.de/arch/2007...

Patricke 08. Feb 2007

Damit sind wohl die 24 Cent pro MB bei Simyo gemeint..

cosmic 08. Feb 2007

Viel Spass dabei! Ich habe meinen Vertrag auch gewechselt und erlebte eine böse...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Augsburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  4. über Personalwerk Sourcing GmbH, Bad Nauheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Dark Knight Trilogy Blu-ray 11,97€, Interstellar Blu-ray 6,97€, Inception Blu-ray 5...
  2. 299,00€
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Und deswegen kauft man ein Nexus/Pixel oder...

    Teletobi1986 | 20:54

  2. Re: 50MBps

    bombinho | 20:53

  3. Re: Wer denkt sich solche Sätze aus?

    tearcatcher | 20:53

  4. Re: Versprochene Leistungen sollte eingehalten werden

    spezi | 20:51

  5. BTS-Hotel = RRU?

    einglaskakao | 20:47


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel