Abo
  • Services:
Anzeige

Vodafone bringt BlackBerry-Tarif für Wenignutzer

Kein Inklusivvolumen; Abrechnung nach übertragener Datenmenge

Vodafone hat mit BlackBerry Starter einen neuen Tarif zur BlackBerry-Nutzung vorgestellt. Der Dienst deckt Push-E-Mail-Funktionen ab und wird nach übertragener Datenmenge abgerechnet. Damit erhalten auch Gelegenheitsnutzer die Möglichkeit, die Push-E-Mail-Funktion von BlackBerry zu nutzen.

Die Abrechnung im Tarif BlackBerry Starter erfolgt in 10-KByte-Schritten, so dass 10 KByte jeweils 19 Cent kosten. Nach Vodafone-Angaben reichen die 10 KByte für etwa drei E-Mails. Der Dienst soll allen Vodafone-Kunden mit Laufzeitvertrag ab sofort zur Verfügung stehen. Wird der Dienst von Kunden regelmäßig genutzt, steht auf Wunsch eine automatische Tarifanpassung bereit. Für zusätzlich 5,- Euro pro Monat gibt es etwa die Tarifoption Vodafone BlackBerry S, die ein monatliches Inklusivvolumen von 1 MByte umfasst.

Anzeige

Über den Dienst können bis zu zehn verschiedene E-Mail-Adressen abgefragt werden, die dann gesammelt über den BlackBerry-Dienst auf das Mobiltelefon geschickt werden. Dieses muss auf den Einsatz von BlackBerry vorbereitet sein. Der Dienst kann aktiviert werden, indem die kostenlose Service-Rufnummer 1212 aus dem Vodafone-Netz angerufen wird.

Bei dem Vodafone-Angebot stellt sich aber die Frage, ob Wenignutzer überhaupt die BlackBerry-Funktion benötigen, weil hier auch auf die Push-Funktion verzichtet werden kann. Denn das gelegentliche Abrufen von E-Mails per Handy kann mit eigentlich jedem Mittelklasse-Handy abgewickelt werden. Dazu benötigt man lediglich einen E-Mail-Client auf dem mobilen Begleiter und braucht dann auch kein BlackBerry-taugliches Mobiltelefon.


eye home zur Startseite
RyoBerlin 09. Dez 2007

Verbindung wird getrennt wenn 1. Du die Verbindung manuell trennst 2. Das Programm die...

RyoBerlin 09. Dez 2007

WATT? 10cent pro eMail? bei Simyo zahlt man ca. 0,15cent pro email..........

Blar 09. Feb 2007

Und vielleicht benutzt die Firma die das genannte "ernstzunehmende Business" betreibt...

a 07. Feb 2007

ach, was erzähl ich da, das Preisbeispiel galt für 300KB ^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg
  2. TeamViewer GmbH, Großraum Stuttgart / Göppingen
  3. Chrono24 GmbH, Karlsruhe
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. (-15%) 16,99€
  3. 15,29€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Jetzt tut mal nicht so als hättet ihr nicht...

    plutoniumsulfat | 21:42

  2. Re: Wieso grinsen die beiden kahlköpfigen...

    senf.dazu | 21:42

  3. Re: Laaangweilig

    ArcherV | 21:40

  4. Re: Verkauft Amazon die zurückgesendete Ware...

    crazypsycho | 21:37

  5. Re: Nein Danke!

    xTear | 21:34


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel