Abo
  • Services:
Anzeige

ATIs 1950GT auf AGP-Karten mit 512 MByte unter 200,- Euro

XpertVision liefert neue Grafikkarte ab sofort aus

Neben dem bereits länger erhältlichen Radeon X1950 Pro, der auch für AGP-Karten zu haben ist, legt AMD jetzt einen weiteren Grafikchip für den betagten Bus nach. Der X1950 GT ist nur wenig langsamer getaktet, aber auch auf Grafikkarten mit 512 MByte Speicher für unter 200,- Euro zu haben.

Der neue Grafikchip wird bisher nur von XpertVision verbaut, dessen Grafikkarte "X1950GT Super 512MB AGP" - wie es der Name schon verrät - für den betagten AGP-Bus gedacht ist. Die anderen Hersteller werden sich hingegen eher auf PCI-Express-Karten mit dem abgespeckten Grafikchip konzentrieren.

Anzeige

XpertVision X1950GT Super 512MB AGP
XpertVision X1950GT Super 512MB AGP
Der 1950 GT ist gegenüber der Pro-Variante statt mit 575 nur mit 500 MHz getaktet, der Speicher mit effektiv 1.200 MHz jedoch gleich schnell. Auch die Zahl der Pixel-Shader hat sich vom Pro- zum GT-Modell mit 36 Einheiten nicht verändert.

Während die Pro-Karten in AGP-Ausführungen derzeit auch mit 256 MByte GDDR-Speicher um 200,- Euro kosten, will XpertVision seine neue Karte zu einem empfohlenen Preis von 189,- Euro mit 512 MByte GDDR-Speicher ab sofort in die Läden bringen. Der billigere Grafikchip wird also durch mehr Speicher wieder aufgewertet.

XpertVision X1950GT Super 512MB AGP
XpertVision X1950GT Super 512MB AGP
Ob das sinnvoll ist, muss jeder Besitzer eines AGP-Systems für sich entscheiden. Grafikkarten mit 512 MByte bringen vor allem bei hohen Auflösungen von 1.280 x 1.024 Pixeln Vorteile, wenn alle Effekte zur Bildverbesserung wie Anti-Aliasing und anisotropische Filterung aktiviert sind. Voraussetzung ist aber bei modernen Spielen stets eine potente CPU, welche die Geometriedaten auch zügig liefert - die Filter-Effekte selbst werden aber in der Grafikkarte verarbeitet.


eye home zur Startseite
Ratsuchender 17. Jan 2008

So, nach 2. Grafikkartentausch und 2. Asrock-Mainboard läuft der PC endlich soweit...

DexterF 11. Feb 2007

Bus vs Stern. Bandbreite ist fast Rille, aber bei einem Freund läuft Call of Duty 2...

SpilkZ 09. Feb 2007

ich würde mnal sagen, dass es bei dir grenzwertig ist, du musst halt wissen, ob du den...

pool 08. Feb 2007

Ich glaube jeder der das ließt, kann sich ein Urteil von deinem Gemüt machen. Mich und...

SpilkZ 08. Feb 2007

Gibts nicht!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

  1. Re: 10-50MW

    Sarkastius | 02:50

  2. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    Teebecher | 00:42

  3. Re: Danke Electronic Arts...

    Gokux | 00:05

  4. Re: MegaWatt

    ChMu | 20.08. 23:44

  5. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    shertz | 20.08. 23:32


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel