Abo
  • Services:
Anzeige

Deutsches Google Docs und Spreadsheets gestartet

PowerPoint-Alternative von Google in Arbeit?

Das bisher nur in englischer Sprache verfügbare Mini-Online-Office "Google Docs and Spreadsheets" steht ab sofort in deutscher Ausführung bereit. Die Webapplikation "Google Text und Tabellen" umfasst ein Text- und Tabellenverarbeitungsprogramm, um alle wichtigen Office-Funktionen in einem Browser-Fenster vornehmen zu können. Dies soll vor allem die gemeinsame Arbeit an Projekten vereinfachen.

Bis zu 50 Menschen können mit Hilfe von "Google Text und Tabellen" gleichzeitig an einem Text- oder an einer Tabellenkalkulation arbeiten. Dabei kann der Ersteller eines Dokuments entscheiden, ob die an einem Projekt beteiligten Personen das Dokument nur einsehen dürfen oder ob sie auch Schreibrechte erhalten.

Anzeige

Die Textverarbeitung kann Dokumente in den Formaten Microsoft Word (.doc), Rich Text (.rtf), OpenDocument Text (.odt) und StarOffice (.sxw) sowie HTML-Dateien und reine Textdateien öffnen, die Ausgabe ist zusätzlich als PDF-Datei möglich. Die Tabellenkalkulation kann mit den Formaten Microsoft Excel (.xls), OpenDocument Spreadsheet (.ods) sowie Comma-Separated-Value-Dateien (.csv) umgehen und ebenfalls PDF-Dateien erzeugen.

Änderungen werden je nach Bearbeiter farblich markiert, der Nutzer kann auch einen Verlauf aufrufen, der anzeigt, wer was wann geändert hat. Damit ist es auch möglich, frühere Textversionen wieder herzustellen. Zur Kommunikation kann ein Chat-Fenster eingeblendet werden.

Mit der Option "Anyone can View" lassen sich einzelne Dokumente auch ohne Zugriffsschutz bereitstellen, Nutzer benötigen aber dennoch ein Google-Konto. Sie haben dann aber die Möglichkeit, die Tabelle oder das Textdokument nicht nur als statische HTML-Datei zu betrachten, sondern können Änderungen in Echtzeit mitverfolgen.

Es ist keine Hierarchisierung vorgesehen, um festzulegen, dass etwa Person A keine Korrekturen sehen darf, Person B und C jedoch sehr wohl.

Googles Mini-Online-Office "Google Text und Tabellen" steht unter docs.google.com in deutscher Sprache bereit. Die Nutzung der Applikationen setzt ein Google-Konto voraus. Die Anmeldeseite ist weiterhin unter Umständen nur in englischer Sprache verfügbar. Um das Mini-Online-Office in deutscher Sprache zu erhalten, müssen die Spracheinstellungen in den Optionen entsprechend geändert werden.

Es gibt das Gerücht, dass Google in Kürze eine PowerPoint-Alternative auf den Markt bringt, die dann die Dienste "Google Text und Tabellen" ergänzt. Damit sollen sich online Präsentationen erstellen lassen.


eye home zur Startseite
Betriebssysteml... 08. Feb 2007

..na da hat wohl jemand sein Verständnis über Computer und Betriebssysteme und überhaupt...

Tekl 08. Feb 2007

Also die Tabellenkalkulation ist echt nicht übel, fühlt sich beinahe wie eine Desktop...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport - Anstalt des öffentlichen Rechts, Altenholz / Kiel
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. Medion AG, Essen
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,79€
  2. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    atikalz | 23:37

  2. Der schwarze Peter

    Verlusti | 23:35

  3. Re: Hier weden Themen vermischt

    atikalz | 23:32

  4. Re: Oh the irony....

    ino-fb | 23:32

  5. Re: Ist es des Anbieters Pflicht?

    raskani | 23:28


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel