OpenOffice.org 2.0 für OS/2

Beta-Version nur für Kunden erhältlich

Serenity Systems bietet nun auch eine Beta von OpenOffice.org 2.0 für OS/2 und dessen Nachfolger eComStation an. Erhältlich ist die Version allerdings nur für zahlende Kunden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Während als stabile Version bisher nur OpenOffice.org 1.1.5 für OS/2 und eComStation verfügbar ist, hat Serenity Systems nun eine Beta-Version von OpenOffice.org 2.0 veröffentlicht. Die Portierung basiert auf dem Quelltext der Version 2.0.3 und enthält somit neben der Unterstützung für das OpenDocument-Format auch einen PDF-Export.

OpenOffice.org Writer
OpenOffice.org Writer
Stellenmarkt
  1. Technischer Support SaaS Lösung 1st Level (w/m/d)
    softgarden e-recruiting gmbh, Berlin
  2. Produkt Manager (m/w/d) für BIM Software
    Gräbert GmbH, Berlin
Detailsuche

Zur Installation ist UClip notwendig und laut Serenity sollte die Installation auf einer JFS-Partition erfolgen. Andernfalls wäre die Software sehr langsam. Bisher enthält die Portierung jedoch noch keine speziellen Verbesserungen für OS/2. Geplant sind unter anderem der native Einsatz der OS/2-Bedienelemente und die Unterstützung von SANE, um Scanner anzusprechen.

Die Beta-Version von OpenOffice.org 2.0 für OS/2 und eComStation ist für Kunden erhältlich, die ein Support-Angebot für die freie Office-Suite von Serenity haben. Dieses kostet 49,- US-Dollar für ein Jahr. Wer bereits OpenOffice.org für eComStation registriert hat, kann den Support für 29,- US-Dollar kaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chinas KP gegen Internetkonzerne
Sozialismus süß-sauer

Chinas KP geht seit einem Jahr massiv gegen die großen Internet-Konzerne der Volksrepublik vor. Sie will so für mehr Gleichheit sorgen, aber nicht nur.
Eine Analyse von Gerd Mischler

Chinas KP gegen Internetkonzerne: Sozialismus süß-sauer
Artikel
  1. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

  2. The Definitive Edition: Rockstar Games ersetzt Flagge in GTA Vice City
    The Definitive Edition
    Rockstar Games ersetzt Flagge in GTA Vice City

    Der Community ist es aufgefallen: Rockstar Games hat in der Neuauflage von GTA Vice City ein rassistisches Symbol auf einem T-Shirt ersetzt.

  3. Apple: Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro
    Apple
    Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro

    Das neue Macbook Pro 14 kann wie die Vorgänger aufgeschraubt werden. Zumindest Akku und Ports sind auswechselbar, RAM und SSD aber nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Maiboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Switch OLED 359,99€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /