Abo
  • Services:
Anzeige

Gmail als Java-Applet für Handys in Deutsch ist da

Mobile Nutzung von Googles E-Mail-Dienst

Die seit Juni 2006 in englischer Sprache verfügbare mobile Variante von Google Mail alias Gmail steht ab sofort auch in einer deutschsprachigen Oberfläche bereit. Damit können Gmail-Nutzer ihre Nachrichten auf dem Mobiltelefon abrufen und verwenden hierbei die vertraute Bedienung des Google-Dienstes.

Google Mail alias Gmail fürs Handy funktioniert nach Google-Angaben wie das Pendant auf dem Desktop. Der Nutzer meldet sich bei dem Dienst an und kann seine E-Mails mobil einsehen und beantworten. Bilder kann er sich wie gehabt herunterladen oder auf seinem Display anzeigen lassen. Dies gilt auch, wenn Bilder in einem ZIP-Archiv verpackt sind. Die Daten werden dabei an die kleinen Handybildschirme optimiert dargestellt. Auf dem Handy steht auch die Suche zur Verfügung, die von der Desktop-Variante bekannt ist.

Anzeige

Um eine E-Mail zu schreiben, die gesendeten E-Mails anzusehen oder zu löschen, drückt der Nutzer rechts unten "Menü" und es erscheinen dann die Funktionen, die bei der Desktop-Variante am linken Rand stehen. Wer längere E-Mails bekommt, kann sich glücklich schätzen, falls er ein Mobiltelefon mit Scrollrad besitzt - eine lange Textseite mit dem üblichen Fünf-Wege-Stick durchzuscrollen ist je nach Handymodell und Trägheit der Fünf-Wege-Key nicht unbedingt ein Vergnügen.

Gleiches gilt für die Nutzung von Google Mail an Orten, an denen nur GPRS zur Verfügung steht. Da wartet man durchaus ein bis zwei Minuten, bis sich die Seite aufgebaut hat. Eben mal schnell E-Mails abrufen ist damit kaum möglich. Bei einer schnellen Datenverbindung via UMTS, HSDPA oder WLAN dürfte die Anwendung jedoch ähnlich zügig agieren wie auf dem Desktop. Alternativ dazu lässt sich das Gmail-Postfach mit einem beliebigen E-Mail-Client per POP3-Protokoll abrufen, so dass hier keine lästigen Wartezeiten anfallen sollten.

Google Mail gibt es derzeit für Java-fähige Mobiltelefone auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch. Um den Dienst nutzen zu können, muss der Nutzer bei seinem Mobilfunkbetreiber die Datendienste des Anbieters freigeschaltet haben. Bei vielen Prepaid-Angeboten ist dies nicht der Fall.

Google Mail fürs Handy ist 130 KByte groß und kann hier heruntergeladen werden. Die von der Desktop-Variante bekannten Werbeeinblendungen erscheinen in der Handy-Ausführung nicht. Neuerdings ist keine Einladung mehr erforderlich, um Gmail alias Google Mail zu nutzen.


eye home zur Startseite
Billy 11. Feb 2007

Dass es dieses Java-Programm schon lange gibt, bestreitet doch niemand? Einzige...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  2. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

  1. Re: Geothermie...

    Ach | 05:49

  2. Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    GnomeEu | 05:35

  3. Re: Teslas Erfolg

    matzems | 05:12

  4. Re: Ach ja VW, die sind immer noch im Land der Träume

    Hannes84 | 05:09

  5. Re: blödsinn

    maverick1977 | 05:06


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel