Abo
  • Services:
Anzeige

Zwei neue Cybershot-Handys von Sony Ericsson

Nachfolger des K800i vorgestellt

Als neues Topmodell in der Cybershot-Reihe der Mobiltelefone von Sony Ericsson soll das K810 vor allem die ersten beiden Cybershot-Handys ablösen. Der Neuling wurde dafür leicht überarbeitet, gleicht technisch aber weitgehend dem K800i. Mit dem K550i gesellt sich ein weiterer Spross zur Cybershot-Handy-Reihe hinzu.

Sony Ericsson K810i
Sony Ericsson K810i
Wie auch schon das K800i besitzt die Neuvorstellung K810i eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie Xenonblitz mit Rote-Augen-Korrektur. Die Foto-Software wurde nach Herstellerangaben verbessert und es gibt nun Möglichkeiten, Bilder direkt auf dem Handy zu bearbeiten. Außerdem sollen mehrere Kameraknöpfe bereitstehen, um wichtige Fotofunktionen direkt zu erreichen und es gibt einen Bildstabilisator, um Verwacklungen zu vermeiden.

Anzeige

Ansonsten gleicht der Neuling dem K800i, ist aber bei nahezu gleichen Leistungsdaten dünner geworden. Das K810i misst 104 x 46 x 17 mm und besitzt ein 2-Zoll-Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln, auf dem bis zu 262.144 Farben erscheinen. Das Cybershot-Handy kommt als UMTS-Gerät und unterstützt die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und GPRS. Mit einer Akkuladung schafft das K810i eine Sprechdauer von 10 Stunden im GSM-Betrieb und bescheidenen 2,5 Stunden im UMTS-Netz. Die Bereitschaftszeit gibt Sony Ericsson mit rund 16 Tagen an.

Sony Ericsson K550i
Sony Ericsson K550i
Das K550i begnügt sich im Vergleich zum Top-Modell mit einer 2-Megapixel-Kamera, der die Autofokus-Funktion sowie die überarbeitete Cybershot-Software zur Seite stehen. Auf den Xenonblitz muss man hier aber verzichten. Zu dem 1,9-Zoll-Display machte Sony Ericsson keine Angaben zur Auflösung. Die maximale Farbanzahl beträgt auch hier 262.144 Farben. Das 102 x 46 x 14 mm messende Quad-Band-Mobiltelefon funkt in den GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt EDGE. Es bietet eine Plauderdauer von 7 Stunden und der Akku hält nach Herstellerangaben im Bereitschaftsmodus 14,5 Tage.

Beide Mobiltelefone besitzen einen internen Speicher von 64 MByte und lassen sich per Memory Stick Micro erweitern. Während das K810i mit einer 128-MByte-Variante ausgeliefert wird, kommt das K550i ohne Speicherkarte. Die zwei Handys unterstützen USB 2.0, Bluetooth 2.0 und bringen mit NetFront von Access einen vollwertigen HTML-Browser mit News-Feed-Unterstützung. Zu den weiteren Leistungsdaten zählen Java MIDP 2.0, ein E-Mail-Client, ein Instant-Messenger, ein UKW-Radio sowie ein Musik-Player.

Sony Ericsson will das K810i im zweiten Quartal 2007 für 399,- Euro ohne Vertrag auf den Markt bringen. Bereits im ersten Quartal 2007 erscheint das K550i zum Preis von 299,- Euro ohne Vertrag.


eye home zur Startseite
Genetiv 23. Feb 2007

ist ja gut: mehr klein zufrieden jetzt?

Boby-Lee 16. Feb 2007

ich finde den Joystick gar nicht mal so schlimm passt zu den Rundentasten. Ich war mal...

OJ85 08. Feb 2007

Infos zum preis des w880i bei handyzek.de allgemeine info an alle leute :) handyzek.de...

Ertl 06. Feb 2007

Ja, aber soooo kannst du es doch auch nicht sagen. Man darf doch nicht alle über einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GMIT GmbH, Berlin
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€ inkl. Versand statt 899,00€
  2. u. a. Corsair mechanische Tastatur, Razer Mamba Maus, Sennheiser Headset)

Folgen Sie uns
       


  1. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN

  2. Alternativer PDF-Reader

    ZDI nötigt Foxit zum Patchen von Sicherheitslücken

  3. Elektro-Cabriolet

    Vision Mercedes-Maybach 6 mit 500 km Reichweite

  4. Eufy Genie

    Ankers Echo-Dot-Konkurrenz kostet 50 Euro

  5. Kaby Lake Refresh

    Intel bringt 15-Watt-Quadcores für Ultrabooks

  6. Indiegames

    Erfahrungen mit der zufallsgenerierten Apokalypse

  7. Microsoft

    Hungrige Dinos, schicke Konsolen und die Sache mit Age 4

  8. Hollywoodstudios

    Apple will Kinofilme kurz nach der Premiere streamen

  9. I.D. Buzz

    VW baut den Elektro-Bulli

  10. Animationstechnologie

    Remedy Games verwendet Motion Matching in P7



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips
  2. Celsius-Workstations Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: 80km was soll man den damit

    Niaxa | 10:31

  2. Re: Ja, EA, mal wieder was gegen die Wand gefahren.

    sodom1234 | 10:31

  3. Re: ~50¤ ? für Familien brauchbar

    Azzuro | 10:30

  4. Re: Nestle dürfte die besten Anwälte der Welt haben

    Drusera | 10:29

  5. Re: Jurassic World Evolution

    Huetti | 10:29


  1. 10:06

  2. 09:47

  3. 09:26

  4. 09:06

  5. 09:00

  6. 08:48

  7. 08:19

  8. 07:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel