Abo
  • Services:
Anzeige

Grafikmarkt schwächelt, ATI gewinnt Anteile

Trend zu Chipsatz-Grafik und Notebooks hält an

Laut der auf Grafik spezialisierten Marktforscher von Jon Peddie Research wurden im vierten Quartal 2006 deutlich weniger externe Grafikchips verkauft als in den Chipsatz integrierte Lösungen. Ein wahrer Boom findet dagegen bei den Notebooks statt.

Wenig überraschend ist bei den Grafiklösungen für Desktop- und Notebook-Computer Intel weiterhin Marktführer mit 37,4 Prozent der Lösungen im vierten Quartal 2006. Verantwortlich dafür sind die in die Chipsätze eingebauten Grafikfunktionen, die für Büro-PCs leicht ausreichen. Dennoch konnten sich nach den Zahlen von Jon Peddie ATI und Nvidia behaupten. ATI legte vom dritten auf das vierte Quartal 2006 von 20,9 auf 23 Prozent zu, während Nvidia leicht Anteile verlor, mit 28,5 gegenüber 28,8 Prozent aber immer noch die Nummer zwei im Grafikmarkt ist.

Anzeige

Zwar legt Jon Peddie die nach Hersteller und Chipsatz- oder diskreter Lösung aufgeschlüsselten Zahlen nicht öffentlich vor, da Intel aber noch keine externen Grafikchips anbietet, ist Nvidia damit weiter Marktführer bei den GPUs auf Steckkarten. Deutlich Marktanteile abgeben musste Via mit 6,7 Prozent im dritten Quartal 2006 gegenüber 8,7 Prozent im vierten. SiS, auch mit billigen integrierten Chipsätzen aktiv, konnte sich mit 4,5 Prozent stabil halten. Der Rest des Grafikmarktes liegt bei einem Prozent Anteil.

In den beiden Quartalen wurden bei Desktop-Grafik (integriert wie auf Karte) jedoch insgesamt 4 Prozent weniger Lösungen verkauft und im Jahresvergleich sogar 4,2 Prozent - der Trend geht also eindeutig zu Notebooks. Bei den externen Grafikchips für Desktops waren es sogar 6 Prozent weniger im dritten auf das vierte Quartal 2006 und ganze 8,9 Prozent im Jahresvergleich. Dafür konnten die Notebooks stark zulegen, aber auch hier regiert die integrierte Grafik mit 76,3 Prozent Anteil. Insgesamt wurden in den beiden Quartalen 13 Prozent mehr integrierte Notebook-Lösungen verkauft, im Vergleich der gesamten Jahre 2005 und 2006 sogar 37,6 Prozent. Intels Dominanz bei integrierten Chipsätzen ist hier mit 49,8 Prozent erdrückend.

Der gesamte Grafikmarkt wuchs laut Jon Peddie nur um enttäuschende 0,9 Prozent im vierten Quartal 2006, im Vergleich zum vierten Quartal 2005 gerechnet aber um 5,1 Prozent. Laut der Erhebungen wurden 83,5 Millionen Grafiklösungen für PCs verkauft. Einen deutlichen Schub erwarten die Marktforscher von Windows Vista, das erstmals für ein Windows auch 3D-Funktionen fordert, und von ATIs neuem Grafikchip "R600".


eye home zur Startseite
loli 08. Feb 2007

Die bessere Qualität such ich seit Jahren... mir tun nach 1 Stunde ATI die Augen weh...

Ingo vom Fach 07. Feb 2007

Der beste FPS/ Wert bringt nichts, wenn man das Produkt dahinter nicht bezahlen...

SenfderZweite 07. Feb 2007

SM 3.0 seit einem Jahr? Eher seit faßt 3 Jahren. Ich habe seit 2 1/4 Jahr eine NVidia...

r600 06. Feb 2007

http://uk.theinquirer.net/?article=37462

32432222 06. Feb 2007

nicht alle 6 Monate das Geld der Eltern zum Fenster raus schmeißen, für ne neue...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Adcubum Deutschland GmbH, Stuttgart
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. Kermi GmbH, Plattling


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Und deswegen kauft man ein Nexus/Pixel oder...

    Teletobi1986 | 20:54

  2. Re: 50MBps

    bombinho | 20:53

  3. Re: Wer denkt sich solche Sätze aus?

    tearcatcher | 20:53

  4. Re: Versprochene Leistungen sollte eingehalten werden

    spezi | 20:51

  5. BTS-Hotel = RRU?

    einglaskakao | 20:47


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel