Abo
  • Services:
Anzeige

Qemu-Beschleunigung als Open Source

Qemu Accelerator unter der GPL veröffentlicht

Mit dem Qemu Accelerator alias KQemu gibt es ein Kernel-Modul, das Qemu bei der Emulation der x86-Plattform beschleunigt. Dies wird erreicht, indem verschiedene Code-Teile direkt auf dem Prozessor des Host-Computers ausgeführt werden anstatt auf der emulierten CPU. Nun ist das bisher kostenlose Modul auch als Open Source erhältlich.

Qemu emuliert normalerweise die komplette Hardware inklusive des Prozessors und der Grafikkarte. Dadurch unterstützt der freie Emulator neben der x86-Architektur auch Plattformen wie ARM und SPARC. Die komplette Hardware-Emulation geht allerdings zu Lasten der Geschwindigkeit. Mit dem Linux-Kernel-Modul KQemu gibt es daher eine Möglichkeit, zumindest die x86-Emulation zu beschleunigen. Der so genannte Qemu Accelerator lagert dafür sowohl User-Mode- als auch Virtual-8086-Mode-Code direkt auf den Prozessor des Computers aus.

Anzeige

Beim Betrieb von Windows als Gastsystem innerhalb von Qemu soll so nahezu eine native Ausführungsgeschwindigkeit erreicht werden - vorausgesetzt, es ist genügend Arbeitsspeicher vorhanden. Bisher war der Qemu Accelerator zwar bereits kostenlos, jedoch nur als Closed Source erhältlich. Mit Veröffentlichung der Version 1.3.0pre10 hat Qemu-Entwickler Fabrice Bellard das Modul nun jedoch unter die GNU General Public License (GPL) gestellt - nur die Header-Datei "kqemu.h" unterliegt den Bestimmungen der BSD-Lizenz. Neben der Lizenzänderung kam außerdem Unterstützung für die volle Virtualisierung von x86-64 hinzu. Dabei wird ebenfalls der komplette Kernel- und User-Mode-Code auf der Host-CPU ausgeführt.

Das neu lizenzierte Modul steht auf der Qemu-Projektseite zum Download bereit. Für Programmierer gibt es auch eine technische Dokumentation, die unter anderem Auskunft über die verfügbaren Schnittstellen gibt.

Bellard hat KQemu explizit unter die GPLv2 ohne den Zusatz "oder später" gestellt, so wie auch der Linux-Kernel in weiten Teilen lizenziert ist. Linux-Chefentwickler Linus Torvalds schloss bereits aus, den Linux-Kernel unter die GPLv3 zu stellen. Die noch für 2007 geplante Lizenz wird im Open-Source-Lager viel diskutiert, die Samba-Entwickler beispielsweise bekannten sich schon zu der unfertigen Fassung.


eye home zur Startseite
Ute Rus 07. Feb 2007

Ist trotzdem sehr interessant... Ute

VMWare 06. Feb 2007

Kram? Dann versuch mal einen Shared-SCSI Disk unter 2x QEMU Machinen zu installieren...

Crazy Pinguin 06. Feb 2007

Es gibt Patches für Qemu mit Gcc4 zu compilieren, das endet allerdings in einer...

Slark 06. Feb 2007

Einfach die tar.gz von der Seite runterladen, Rechtsklick auf die kqemu.inf und auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bank-Verlag GmbH, Köln
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH, Gärtringen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. ab 1.079,79€ im PCGH-Preisvergleich
  3. 1.039,00€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  2. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  3. Re: Sinn

    flow77 | 00:32

  4. Re: Standard-YouTube-Lizenz

    redmord | 00:13

  5. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    xxsblack | 00:13


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel