Abo
  • Services:
Anzeige

Spielfilm-DVDs im Laden und zu Hause legal brennen (Update)

Spezifikation für Recordable CSS wurde abgesegnet

Bald sollen Endkunden Spielfilm-DVDs als Download beziehen und Händler ihren Kunden auch Filme anbieten können, die sie nicht unmittelbar auf Lager haben. Dazu hat die Industrie nun die Spezifikation von Recordable CSS verabschiedet, so dass Hersteller mit der Produktion von DVD-Brennern, Rohlingen, Brennsoftware und Kiosksystemen loslegen können.

So soll es für die Endkunden in Zukunft deutlich einfacher werden, zu beliebiger Zeit an Videos ihrer Wahl heranzukommen und sie vor allem auf ihren handelsüblichen DVD-Playern abspielen zu können. Technisch möglich wäre das zwar auch ohne das längst nicht mehr als sicher geltende Content Scramble System (CSS), allerdings machte zumindest ein Filmstudio die CSS-Nutzung zur Voraussetzung zur Teilnahme für breit angelegte DVD-Brenn-Systeme. Allerdings ist damit zu rechnen, dass neben CSS auch noch wirksamere Kopierschutzsysteme zum Einsatz kommen, die dann nicht unbedingt mit allen DVD-Playern laufen müssen.

Anzeige

Wie das eigene Download-to-DVD-Lösung anbietende Unternehmen Sonic Solutions gegenüber Golem.de angab, deckt die nun von der DVD Copy Control Association (DVD CCA) abgesegnete finale Spezifikation von Recordable CSS bereits alle eingangs genannten Anwendungsbereiche ab - von der Unternehmenslösung über das Kiosksystem bis hin zur Endkunden-Software. So wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis Spielfilm-DVDs auf Kundenwunsch erstellt werden - sei es zu Hause oder im Handel.

Offen bleibt noch die Frage, wie hoch die Preise für die speziellen DVD-Rohlinge bzw. den darauf gebrannten Film liegen werden und ab wann es auch in Europa damit losgeht. Ende 2006 zeigten sich die in Deutschland aktiven Video-Download-Anbieter auf Nachfrage von Golem.de noch eher abwartend bezüglich der neuen Vertriebsmöglichkeit.

Nachtrag vom 6. Februar 2007, 9:40 Uhr:
Auf Nachfrage von Golem.de hat ein Sprecher des hinter dem DVD-R-Standard stehenden DVD Forum betont, dass man lediglich die Spezifikation für DVD-Downloads auf die als "DVD Download" bezeichneten DVD-Rohlinge abgesegnet und ein Logo festgelegt habe. Auf Basis der Medien-Spezifikationen könnten nun aber verschiedene Geräte und Dienste entwickelt werden.


eye home zur Startseite
Snark7 07. Feb 2007

Find ich eigentlich auch. Hat vor allem den zusätzlichen Vorteil, das die Doofen aus den...

fabdn 06. Feb 2007

Etwas spät? Seit mehr als 5 jahren ist das herunterladen von filmen aus dem netz...

Shit 06. Feb 2007

Es KÖNNTE Probleme geben... Man, man, man dieser Pessimismus hier ist wirklich schon...

Shit 06. Feb 2007

Du schreibst es ja selbst "...mit etwas Pech..." Du oller Pessimist ;) Is ja wieder so...

Hubi8887 06. Feb 2007

Hallo, es gibt zwar schon einen Trackback, aber lesen solltet ihr es wenn nicht schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  2. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. T-Systems International GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  2. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  3. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  4. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  5. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  6. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  7. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  8. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  9. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  10. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Leider verpennt

    ArxTyrannus | 10:01

  2. Re: Vorbei sind die Zeiten...

    bark | 10:01

  3. Re: Meanwhile in Germany...

    Trollversteher | 10:01

  4. Re: Da fällt Trump die Kinnlade runter

    JensM | 10:00

  5. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    DY | 09:59


  1. 10:15

  2. 10:00

  3. 09:00

  4. 07:49

  5. 07:43

  6. 07:12

  7. 14:50

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel