Linux-PDA-Oberfläche GPE kommt auf Handys

GPE Phone Edition hält sich an LiPS-Spezifikationen

Die GPE-Oberfläche für Linux-PDAs soll künftig auch auf Mobiltelefonen laufen. Hierfür hoben die Entwickler ein neues Unterprojekt aus der Taufe, in dessen Rahmen ein kompletter Stack inklusive Anwendungen und Bibliotheken entstehen soll.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

GPE basiert auf der GTK+-Bibliothek und läuft unter anderem zusammen mit der Familiar-Distribution auf HPs iPAQs. Unter dem Namen GPE Phone Edition arbeiten die Entwickler nun auch an einer Variante für Mobiltelefone. Diese soll sich an die Spezifikationen des Linux Phone Standards Forums (LiPS) halten, um so auf jedem kompatiblen Gerät genutzt werden zu können.

Am Ende soll ein kompletter Software-Stack inklusive Applikationen, Bibliotheken und Dokumentation zur Verfügung stehen. Teile der aktuellen Version stammen nach Angaben der Entwickler aus den Forschungslabors von Orange/Francetelecom in Peking. Die Software bietet derzeit eine Laufzeit- und Entwicklungsumgebung für Programme und Sprachanrufe und enthält grundlegende PIM-Anwendungen wie ein Adressbuch und einen Kalender. Auch SMS-Nachrichten, Instant Messaging sowie Multimedia-Funktionen sollen bereits unterstützt werden.

Die Entwicklungsversion der GPE Phone Edition steht bei Linux-To-Go zum Download bereit. Hier gibt es auch ein VMware-Image, mit dem sich der Stack beispielsweise im kostenlosen VMware Player testen lässt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Netflix streicht Funktion aus drei Abomodellen

Künftig gibt es 3D-Raumklang alias Spatial Audio nur noch im teuersten Netflix-Abo. Wirbel entfacht eine Filmveröffentlichung in Japan.

Streaming: Netflix streicht Funktion aus drei Abomodellen
Artikel
  1. Microsoft Teams Premium: ChatGPT erstellt Protokolle und Kapitel in Teams-Meetings
    Microsoft Teams Premium
    ChatGPT erstellt Protokolle und Kapitel in Teams-Meetings

    Microsoft kündigt für das kommende Teams-Premium-Abo diverse KI-Funktionen an. ChatGPT und GPT 3.5 sollen Unternehmen viel Arbeit abnehmen.

  2. Ukrainekrieg: Palantir für die militärische Zielauswahl verantwortlich
    Ukrainekrieg
    Palantir für die militärische Zielauswahl verantwortlich

    Das US-Unternehmen Palantir ist mit Software am Kriegsgeschehen in der Ukraine beteiligt. Auch die hiesige Polizei setzt Software des Unternehmens ein.

  3. Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
    Software
    Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

    Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
    Von Michael Bröde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G5 Curved 27" WQHD 260,53€ • Graka-Preisrutsch bei Mindfactory • Samsung Galaxy S23 jetzt vorbestellbar • Philips Hue 3x E27 + Hue Bridge -57% • PCGH Cyber Week • Dead Space PS5 -16% • PNY RTX 4080 1.269€ • Bis 77% Rabatt auf Fernseher • Roccat Kone Pro -56% [Werbung]
    •  /