Abo
  • Services:
Anzeige

Matrox: Ein VGA-Ausgang steuert zwei DVI-Displays an

DualHead2Go Digital Edition für März 2007 angekündigt

Mit der neuen "DualHead2Go Digital Edition" seiner externen Verteilerbox erlaubt es Matrox nun auch, mittels eines VGA-Ausgangs zwei DVI-Displays getrennt anzusteuern. Die bisherigen Versionen des mal zwei ("DualHead2Go"), mal drei ("TripleHead2Go") Bildschirme ansprechenden Splitters konnte die VGA-Quelle nur auf mehrere VGA-Monitore verteilen.

DualHead2Go Digital Edition
DualHead2Go Digital Edition
Bei der DualHead2Go Digital Edition wird aus einem in der Breite höher aufgelösten VGA-Signal einer vorhandenen Grafikkarte eine auf zwei VGA- oder DVI-Bildschirme verteilte Arbeitsfläche von bis zu 3.840 x 1.200 Pixeln. Per spezielle Fensterverwaltungssoftware für den Windows-Desktop können die über ein Signal angesteuerten beiden Bildschirme wieder wie einzelne Bildschirme mit je maximal 1.920 x 1.200 Pixeln und 60 Hz Bildwiederholfrequenz angesteuert werden.

Anzeige

Die über den VGA-Ausgang erforderliche "Extrembreitbild"-Auflösung über 2.048 x 768 (2x 1.024 x 768) Pixel setzt allerdings auch eine Grafikkarte mit kompatiblem Grafikchip, einen mit den ungewöhnlichen Auflösungen klarkommenden Grafiktreiber, genügend Speicher und ein möglichst sauberes VGA-Signal voraus. Eine Liste kompatibler Hardware findet sich auf Matrox.com.

Beispiel: Zwei LCDs am Desktop-PC
Beispiel: Zwei LCDs am Desktop-PC
Auch wenn laut Matrox der Einsatz mit Macs möglich ist, werden ohne die spezielle Matrox-Software und Windows nur gedoppelte Standardauflösungen zwischen 2.048 x 768 (2x 1.024 x 768) und 3.840 x 1.200 (2x 1.920 x 1.200) Pixeln unterstützt. Unter Windows XP, 2000 und Vista eröffnen sich auch andere Kombinationen wie 2.880 x 900 (2x 1.440 x 900) oder 3.360 x 1.050 (2x 1.680 x 1.050) Bildpunkte, die mit dem laut Matrox ebenfalls unterstützten MacOS X v10.4 so nicht funktionieren sollen.

Dadurch, dass der Desktop nur enorm in die Breite gestreckt wird, ergeben sich laut Matrox weniger Probleme bei der Videowiedergabe oder 3D-Darstellung über mehrere Fenster - sofern denn die Grafikleistung für die hohe Auflösung ausreicht. Zudem können mehrere Bildschirme angeschlossen werden, auch ohne dass eine neue Grafikhardware gekauft werden muss - was bei Notebooks in der Regel nicht möglich ist.

Notebook-LCD und zwei LCDs
Notebook-LCD und zwei LCDs
An dem 10 x 14 x 3,2 cm großen Gehäuse des "DualHead2Go Digital Edition" finden sich ein VGA-Eingang, zwei DVI-I-Ausgänge und ein USB-Anschluss zur Steuerung. Adapter zum Anschluss zweier VGA-Monitore müssen extra erworben werden. Es liegt nur ein VGA-Kabel bei, keine DVI-Kabel.

Der Verkauf der "DualHead2Go Digital Edition" soll im März 2007 für 239,- Euro beginnen.


eye home zur Startseite
gqw 30. Mai 2007

fff

Mo 03. Feb 2007

Abgesehen davon schaffen TFTs praktisch nie eine höhere Bildwiederholrate als 75 Hz und...

Lapp 03. Feb 2007

So und jetzt erhöhen sich die Leistungsanforderungen an die Grafikkarte, verschienste...

happybeee 02. Feb 2007

da muss der VGA-Ausgang aber schon sehr gut sein. Mein Notebook liefert bei 1600x1200 auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Düsseldorf
  2. über Duerenhoff GmbH, Landshut
  3. Murrplastik Systemtechnik GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart
  4. Nuuk GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-85%) 4,49€
  3. (-58%) 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: EU beschlossenen Regeln zur Netzneutralität

    teenriot* | 22:59

  2. Re: Und 2m daneben...

    grmpf | 22:59

  3. Re: Einfach nur schlimm!

    tk (Golem.de) | 22:56

  4. Re: Müll hat einen Namen

    rugel | 22:54

  5. Re: "Die Wahrheit ist, Verbraucher lieben es...

    dermamuschka | 22:52


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel