Abo
  • IT-Karriere:

Mercenaries 2 kommt über EA

Weiterhin nur für PlayStation 3 angekündigt - aber ohne das Wort "exklusiv"

Mit dem Anfang 2005 erschienenen ersten Mercenaries-Teil hatte das Spielestudio Pandemic in Kooperation mit LucasArts bereits ein erfolgreiches Kriegsspiel für Xbox und PlayStation 2 veröffentlicht. Der Nachfolger "Mercenaries 2: World in Flames" wird 2007 auch über Electronic Arts erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mercenaries 2 (PS3)
Mercenaries 2 (PS3)
Nach dem Erfolg von Mercenaries erhoffen sich Pandemic - mittlerweile mit Bioware zu einem größeren Spielestudio verschmolzen - und sein neuer Co-Publishing-Partner EA auch von Mercenaries 2 einen Verkaufserfolg. Das neue Actionspiel soll laut EAs aktuellem Bilanzbericht weltweit zum Weihnachtsgeschäft 2007 in den Handel kommen, Hobby-Söldner müssen sich also noch etwas gedulden.

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt
  2. Encory GmbH, Unterschleissheim

Mercenaries 2 (PS3)
Mercenaries 2 (PS3)
Bis jetzt wurde "Mercenaries 2: World in Flames" nur für die PlayStation 3 angekündigt, auch wenn EA in einer aktuellen Pressemitteilung nicht von exklusiv spricht. Auf diesen Umstand wies nach langer Diskussion ein Moderator ("Lazlowe") im offiziellen Mercenaries-2-Forum hin, das nach der Ankündigung der Partnerschaft vor neuen Beiträgen überquoll, in denen vor allem über eine ersehnte Xbox-360-Version oder um die möglichen negativen Folgen der Partnerschaft mit EA diskutiert wurde.

Ob denn nun eine Xbox-360-Version kommt, wollte auch Lazlowe im Mercenaries-Forum nicht sagen, stellte aber eine weitere Mercenaries-2-Ankündigung für die nächsten Tage in Aussicht und wies zudem darauf hin, dass die Partnerschaft mit EA nur einen gemeinschaftlichen Vertrieb umfasse, mehr nicht. Mercenaries-Fans sollten also die Website www.mercs2.com im Auge behalten bezüglich der weiteren Ankündigung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)
  2. 53,99€ (Release am 27. August)
  3. (aktuell u. a. Asus Vivobook 15 für 589,00€, Nero AG Platinum Recording Software für 59,90€)

Kutscher 05. Feb 2007

Na, wer sich ne PS3 leisten kann/will, dem sind n paar Hundert Eus dann auch wieder...

kakanas 03. Feb 2007

Also ich find die PS3 toll weil man damit DVD gucken kann! Und wenn ich gross bin kauf...

Bibabuzzelmann 02. Feb 2007

Na die sind nur notgeil, weil Fran ne weibliche Person ist, das weckt auch die...

OhgieWahn_ 02. Feb 2007

Ich wunder mich ein wenig, was stimmt den mit NFS:MW nicht?

Lall 02. Feb 2007

Jepp. Geil!


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /