Abo
  • Services:
Anzeige

Microsofts Office kann OpenDocument

Erstes Add-In bringt Word 2007 das OpenDocument-Format bei

Microsofts "ODF Add-in für Word 2007" steht ab sofort in der Version 1.0 zum Download bereit. Damit lässt sich Microsofts Office 2007 um Unterstützung für das freie Office-Datei-Format OpenDocument erweitern, das unter anderem von OpenOffice.org, KOffice, Gnumeric und Textmaker verwendet wird. Novell wird den Open-XML-Translator künftig in OpenOffice.org integrieren, um die freie Office-Suite um Unterstützung für Microsofts neues Office-Dateiformat zu erweitern.

Im Juli 2006 kündigte Microsoft an, das freie OpenDocument-Format zu unterstützen, wenn auch eher durch die Hintertür. Auch ältere Office-Versionen sollen um Unterstützung für den ISO-Standard erweitert werden, zunächst einmal gibt es aber nur ein Add-In für Word 2007.

Anzeige

Zusammen mit Partnern hat Microsoft das "Open XML Translator Projekt" ins Leben gerufen, das nun ein erstes fertiges Add-In veröffentlicht hat. Die von der französischen Firma CleverAge und dem indischen Unternehmen Sonata entwickelte Software ist als Open Source unter einer BSD-Lizenz verfügbar und steht bei Sourceforge zum Download bereit.

Damit lassen sich aus Word heraus Dokumente im OpenDocument-Format exportieren und einlesen. Beim Öffnen werden ODF-Dokumente allerdings in Microsofts Format "Office OpenXML" konvertiert; um sie wieder im ODF-Format zu speichern, müssen die Dokumente wieder explizit exportiert werden.

Der "Open XML Translator" kann laut Microsoft auch in anderen Applikationen eingesetzt werden, die von Hause aus OpenDocument unterstützen. So kann damit beispielsweise OpenOffice.org um Unterstützung für Office OpenXML erweitert werden. So wird Novell die Software künftig in seiner angepassten OpenOffice-Version einsetzen und hat sich auch an der Entwicklung beteiligt.

Bislang wird aber nur Word 2007 unterstützt, erst jetzt geht das Open-XML-Translator-Projekt in die zweite Phase, in der auch Unterstützung für Excel-Tabellen und PowerPoint-Präsentationen folgen soll. Ab Mai 2007 sollen erste Vorabversion bei Sourceforge veröffentlicht werden. Die Fertigstellung ist für November 2007 geplant.


eye home zur Startseite
Michael - alt 04. Feb 2007

Das ist kein Knackpunkt. Jeder Techniker weiß, eine 1:1 Konversion gibt es nicht. Was...

Linuss 04. Feb 2007

Also, ich brauche dieses neue "Feature" garantiert nicht. Wer mir Dokumente zuschickt...

Schwarzseher... 02. Feb 2007

The same procedure as every year. Etwas anderes braucht man wohl nicht zu erwarten, es...

jackie 02. Feb 2007

kwt

AlgorithMan 02. Feb 2007

bei slashdot würde der artikel sofort den tag "itsatrap" bekommen. ist doch klar, dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München
  2. Schweickert Netzwerktechnik GmbH, Walldorf
  3. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  4. SIGMETA Informationsverarbeitung und Technik GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tomb Raider 9,99€ und Command & Conquer The Ultimate Collection 14,99€)
  2. 189€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Nur ein weiterer Sargnagel...

    Niaxa | 20:40

  2. Re: Ich habe dutzende solcher gefälschten Konten...

    XoGuSi | 20:39

  3. Re: Schanghai???

    berritorre | 20:36

  4. Re: dass der Akku in 9 Minuten wieder für 200 km...

    tingelchen | 20:35

  5. Re: Nachtrag

    berritorre | 20:35


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel