Abo
  • Services:
Anzeige

Fedora 7: Erste Testversion

"Core" entfällt aus dem Namen

Das Fedora-Projekt hat eine erste Testversion der Linux-Distribution Fedora 7 veröffentlicht. Das bisher verwendete "Core" als Namenszusatz entfällt dabei und auch das Entwicklungsmodell wurde verändert. So soll es nicht mehr eine alles umfassende Version, sondern so genannte Spins geben. Als Testversion steht der Desktop-Spin mit GNOME bereit.

Bereits mit kurzer Verzögerung haben die Entwickler eine erste Testversion der Linux-Distribution veröffentlicht. Die fertige Version soll am 26. April 2007 erscheinen und damit die erste Version nach der Reorganisation des Projektes sein. So soll Fedora künftig nicht mehr so stark von Red Hat gelenkt werden, sondern mehr durch die Community.

Anzeige

Damit entfällt auch der Namenszusatz "Core", denn die bisherigen Repositorys Fedora Core und Fedora Extras wurden zusammengelegt. Aus dieser Basis entstehen so genannte Spins für verschiedene Einsatzzwecke. Als Testversion steht erst einmal nur der Desktop-Spin mit GNOME zum Download bereit, spätestens die fertige Version soll es auch als KDE- und Server-Spin geben. Mit Pungi stellen die Entwickler außerdem ein Werkzeug bereit, um individuelle Spins zu erstellen.

Für Fedora 7 ist unter anderem der Umstieg auf den Linux-Kernel 2.6.20 geplant und die Libata-Treiber sollen künftig für Parallel-ATA-Geräte genutzt werden. An besserer WLAN- und Firewire-Unterstützung wird ebenfalls gearbeitet. Was hiervon in der Testversion bereits umgesetzt wurde, ist der Ankündigung des Projektes allerdings nicht zu entnehmen.

Bisher stehen Images für die Installation von CD, DVD oder über das Netzwerk zum Download bereit. Torrents sind ebenfalls verfügbar. Eine Live-CD hingegen gibt es noch nicht, künftig soll diese gleichzeitig mit den regulären Fedora-Veröffentlichungen erscheinen.


eye home zur Startseite
Ihr Name 19. Feb 2007

Immerhin konnte man seit FC6 auch externe repos einbinden. Prinzipiell war das eine...

jackL 03. Feb 2007

Aehnliche Erfahrungen habe ich auch gemacht: Gnome, OS X, KDE, dann erst Windows, wobei...

BSDDaemon 03. Feb 2007

Man verfolgt seine Ideologie und liefert MP§ und co. _nicht_ aus. Man lässt dem User die...

dered.de 02. Feb 2007

hab zwar eben auf opensuse 10.2 updates laufen aber kann ja net schaden :-)


www.freewarearchiv.ch / 06. Feb 2007

Erste Testversion von Fedora 7



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. über Duerenhoff GmbH, Wuppertal
  3. BWI GmbH, München oder Nürnberg
  4. ADVITEC Informatik GmbH, Brandenburg, Sachsen, Bayern, Baden-Württemberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Dann verwenden die hoffentlich keine Extrastärke...

    attitudinized | 23:47

  2. Habe ich dann 0,00005 GB/s?

    Unitymedianutzer | 23:46

  3. Zwangsweise mit heruntergelassener Hose im Netz!

    daydreamer42 | 23:45

  4. Re: Oh oh oh, weh getan?

    PocketIsland | 23:43

  5. Re: Die Telekom-Netze gehören wieder verstaatlicht.

    DerDy | 23:41


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel