• IT-Karriere:
  • Services:

Amazons Gewinn bricht massiv ein

Umsatz geht durch die Decke

Amazon.com musste nach den jetzt vorgelegten Geschäftszahlen im abgelaufenen Bilanzquartal einen massiven Gewinneinbruch im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres hinnehmen. Der Nettogewinn belief sich auf 98 Millionen US-Dollar bzw. 0,23 US-Dollar pro Aktie nach 199 Millionen US-Dollar und 0,47 US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen konnte aber im gleichen Zeitraum seinen Umsatz erheblich ausbauen. Im traditionell stärksten Quartal des Jahres konnte Amazon einen Umsatz von 3,99 Milliarden US-Dollar erzielen. Das sind ungefähr 34 Prozent über den 2,98 Milliarden US-Dollar des letzten Jahres. In den USA und Kanada wuchs der Umsatz um 31 Prozent, im Rest der Welt stieg er um 37 Prozent.

Stellenmarkt
  1. EGT Energievertrieb GmbH, Triberg
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Nach Angaben des Unternehmens haben vor allem Ausgaben für die Erhöhung der Kundenbindung wie das Erlassen von Versandkosten, der Entwicklung neuer Angebote und Ähnlichem sowie höhere Steuern das Ergebnis belastet.

Nachdem mit dem vierten Quartal auch das Gesamtjahr abgeschlossen wurde, liegen auch dafür Zahlen vor. 2006 konnte Amazon insgesamt 10,71 Milliarden US-Dollar und damit 26 Prozent mehr als im Vorjahr umsetzen. Der Nettogewinn lag bei 190 Millionen US-Dollar bzw. 0,45 US-Dollar pro Aktie gegenüber 359 Millionen US-Dollar (0,84 US-Dollar pro Anteilsschein) im Jahr 2005.

Für das aktuelle Quartal erwartet Amazon einen Umsatz von 2,85 bis 3 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 11,99€
  3. 49,99€

McMurdock 06. Feb 2007

Das sehe ich absolut genauso. Bis zum Abschicken der Bestellung weiss man überhaupt...

BlaBlubb 05. Feb 2007

"0% Zinsen innerhalb der ersten 6 Monate" nciht zu vergessen !!! Und wer noch...

trueQ 04. Feb 2007

Tja, für mich wäre der Versand über ein anderes Paket-Unternehmen ein Grund, nicht mehr...

dilettant 02. Feb 2007

Mir ist zuletzt mal aufgefallen, dass der Preis für einen DVD-Festplattenrekorder...

Hier auch 02. Feb 2007

Wirtschaft bedeutet eben Veränderung. Wir können ja nicht alles subventionieren, nur...


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Medizin: Updateprozess bei Ärztesoftware Quincy war ungeschützt
Medizin
Updateprozess bei Ärztesoftware Quincy war ungeschützt

In einer Software für Arztpraxen ist der Updateprozess ungeschützt über eine Rsync-Verbindung erfolgt. Der Hersteller der Software versucht, Berichterstattung darüber zu verhindern.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Tracking TK arbeitet nicht mehr mit Ada zusammen
  2. Projekt Nightingale Google wertet Daten von Millionen US-Patienten aus
  3. Digitale Versorgung Ärzte dürfen Apps verschreiben

    •  /