Amazons Gewinn bricht massiv ein

Umsatz geht durch die Decke

Amazon.com musste nach den jetzt vorgelegten Geschäftszahlen im abgelaufenen Bilanzquartal einen massiven Gewinneinbruch im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres hinnehmen. Der Nettogewinn belief sich auf 98 Millionen US-Dollar bzw. 0,23 US-Dollar pro Aktie nach 199 Millionen US-Dollar und 0,47 US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen konnte aber im gleichen Zeitraum seinen Umsatz erheblich ausbauen. Im traditionell stärksten Quartal des Jahres konnte Amazon einen Umsatz von 3,99 Milliarden US-Dollar erzielen. Das sind ungefähr 34 Prozent über den 2,98 Milliarden US-Dollar des letzten Jahres. In den USA und Kanada wuchs der Umsatz um 31 Prozent, im Rest der Welt stieg er um 37 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Qualitätsmanager (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  2. Senior Softwarearchitekt (m/w/d) C#
    deecoob GmbH, Dresden
Detailsuche

Nach Angaben des Unternehmens haben vor allem Ausgaben für die Erhöhung der Kundenbindung wie das Erlassen von Versandkosten, der Entwicklung neuer Angebote und Ähnlichem sowie höhere Steuern das Ergebnis belastet.

Nachdem mit dem vierten Quartal auch das Gesamtjahr abgeschlossen wurde, liegen auch dafür Zahlen vor. 2006 konnte Amazon insgesamt 10,71 Milliarden US-Dollar und damit 26 Prozent mehr als im Vorjahr umsetzen. Der Nettogewinn lag bei 190 Millionen US-Dollar bzw. 0,45 US-Dollar pro Aktie gegenüber 359 Millionen US-Dollar (0,84 US-Dollar pro Anteilsschein) im Jahr 2005.

Für das aktuelle Quartal erwartet Amazon einen Umsatz von 2,85 bis 3 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


McMurdock 06. Feb 2007

Das sehe ich absolut genauso. Bis zum Abschicken der Bestellung weiss man überhaupt...

BlaBlubb 05. Feb 2007

"0% Zinsen innerhalb der ersten 6 Monate" nciht zu vergessen !!! Und wer noch...

trueQ 04. Feb 2007

Tja, für mich wäre der Versand über ein anderes Paket-Unternehmen ein Grund, nicht mehr...

dilettant 02. Feb 2007

Mir ist zuletzt mal aufgefallen, dass der Preis für einen DVD-Festplattenrekorder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Technoblade
Minecraft verabschiedet verstorbenen Streamer mit Krönchen

Nach dem Tod des bekanntesten Minecraft-Streamers trauert die Community. Das Entwicklerstudio Mojang verabschiedet Technoblade im Launcher.

Technoblade: Minecraft verabschiedet verstorbenen Streamer mit Krönchen
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Teilchenphysik: Der aufgerüstete LHC nimmt seinen Betrieb wieder auf
    Teilchenphysik
    Der aufgerüstete LHC nimmt seinen Betrieb wieder auf

    Der LHC, der leistungsfähigste Teilchenbeschleuniger der Welt, ist aufgerüstet worden und soll vier Jahre lang ununterbrochen laufen.

  3. Gigaset GL7: Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion
    Gigaset GL7
    Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion

    Das GL7 von Gigaset ist ein klassisches Klapphandy, auf dem auch moderne Apps wie Whatsapp und Google Maps laufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /