• IT-Karriere:
  • Services:

28-mm-Weitwinkelkameras mit 6 und 7 Megapixeln und 10x-Zoom

Panasonic bringt Kamera-Duo TZ3/TZ2

Panasonic hat mit der TZ3 und der TZ2 zwei Digitalkameras vorgestellt, die beide mit einem 10fach-Zoomobjektiv ausgestattet sind, dessen Anfangsbrennweite bei 28 mm beginnt. Die Unterschiede zwischen den Geräten liegen vornehmlich in der Auflösung ihres Sensors und der Größe des Displays.

Artikel veröffentlicht am ,

Panasonic TZ3/TZ2
Panasonic TZ3/TZ2
Die TZ3 kommt mit 7,2 Megapixeln und einem 3-Zoll-Display (230.000 Pixel) daher, während sich Besitzer der TZ2 mit 6 Megapixeln und 2,5 Zoll (207.000 Pixel) zufrieden geben müssen. Bei der TZ3 können zwei Aufnahmen zugleich angezeigt und verglichen werden. Die Brennweite der mit 105 x 59,2 x 36,7 mm recht kompakten Kameras reicht von 28 bis 280 mm.

Inhalt:
  1. 28-mm-Weitwinkelkameras mit 6 und 7 Megapixeln und 10x-Zoom
  2. 28-mm-Weitwinkelkameras mit 6 und 7 Megapixeln und 10x-Zoom

Die Objektive sind aus 11 Linsen in 9 Gruppen und 3 asphärische Linsen gefertigt. Die Anfangsblendenöffnungen liegen bei F3,3 bzw. 4,9. Die Zoomspeicher-Funktion fährt die Kamera nach dem Wiedereinschalten automatisch auf die zuletzt eingestellte Brennweite zurück.

Panasonic TZ3/TZ2
Panasonic TZ3/TZ2
Die TZ3/TZ2 sind mit dem optischen Bildstabilisator ausgerüstet. Außerdem drehen die Kameras auf Wunsch auch die Lichtempfindlichkeit automatisch in einem Sportmodus hoch, wenn es darum geht, Bewegungsunschärfen zu eleminieren. Dies ist durch einen Bildstabilisator nicht möglich.

Panasonic TZ3/TZ2
Panasonic TZ3/TZ2
Die Lichtempfindlichkeit reicht bei voller Auslösung auf bis zu ISO 1250 herauf. Die jetzt gegenüber der 5-Megapixel-TZ1 bei der TZ2 auf 6 Megapixel und bei der TZ3 auf 7 Megapixel erhöhte Auflösung bietet nun auch die Möglichkeit, per Ausschnittsvergrößerung schon in der Kamera die Brennweite rechnerisch zu erhöhen. So ergeben sich allerdings nur 3 Megapixel große Bilder. Die Kamera kann Aufnahmen in allen möglichen Seitenverhältnissen (4:3, 3:2 oder 16:9) aufnehmen, wobei immer der volle Brennweitenbereich von 28 bis 280 mm ohne Einschränkungen beim Bildwinkel genutzt werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
28-mm-Weitwinkelkameras mit 6 und 7 Megapixeln und 10x-Zoom 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 Evo 1TB SATA-SSD für 99,99€)
  2. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3080 Gaming OC 10G für 1.369€)
  3. 212,22€ (Bestpreis)
  4. 499€

:-) 05. Feb 2007

Du weißt aber, dass die Angabe 28 mm eine Umrechnung darstellen und sich auf den...

:-) 02. Feb 2007

Was willst du denn bei einem so kleinen Sensor mit Blende 2,8 machen? Das gibt doch nur...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
XPS 13 (9310) im Test
Dells Ultrabook ist besser denn je

Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
  2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
  3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

Perseverance: Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient
Perseverance
Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient

Von zwei Stunden Nasa-Livestream zur Landung des Mars-Rovers Perseverance blieben nur sechs Sekunden für die wissenschaftlichen Instrumente einer weit überteuerten Mission übrig.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Perseverance Nasa veröffentlicht erstmals Video einer Marslandung
  2. Mars 2020 Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Star-Trek-Experte: Star Trek zeigt uns eine Zukunft, die erstrebenswert ist
Star-Trek-Experte
"Star Trek zeigt uns eine Zukunft, die erstrebenswert ist"

Hubert Zitt gilt als einer der größten Star-Trek-Experten Deutschlands. Er schätzt Discovery und Picard ebenso wie die alten Serien - und hat eine Sternwarte als R2-D2 bemalt.
Ein Interview von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Kobayashi-Maru-Test als Browserspiel verfügbar
  2. Star Trek: Lower Decks Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
  3. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen

    •  /