• IT-Karriere:
  • Services:

Minidrucker so klein wie ein iPod

Drucker erstellt Fotos durch Aufdampfen der Farbe

Die US-amerikanische Firma Zink bietet zwei Minidrucker zum Mitnehmen an, beide kommen ohne Tinte und Kartusche aus. Das einfache Modell druckt nur, ein zweites Modell verfügt zusätzlich über eine integrierte Digitalkamera. Der Drucker arbeitet mit einem speziell beschichteten Papier, auf dem sich Farbkristalle befinden, die beim Drucken erhitzt und dadurch sichtbar werden.

Artikel veröffentlicht am , yg

Miniprinter von Zink
Miniprinter von Zink
Das Papier besteht aus der Basisschicht, den drei Farbkristallreihen aus Cyan (Blau), Magenta und Gelb sowie einer schützenden Polymer-Schicht, die die Fotos gegen Kratzer resistent und lange haltbar machen soll. Durch unterschiedliche Temperaturen werden die Farbinformationen entsprechend abgemischt und sichtbar gemacht. Beide Miniprinter erstellen Fotos auf diesem patentierten Papier - jedoch nur Fotos im Format 2 x 3 Zoll (5 x 7 cm).

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. NOVO Interactive GmbH, Rellingen

Miniprinter von Zink
Miniprinter von Zink
Die einfache Druckerversion soll Fotodaten über PictBridge oder Bluetooth empfangen. Die Druckervariante mit eingebauter Digitalkamera knipst Fotos mit 7 Megapixel Auflösung und dreifach optischem Zoom, ferner verfügt sie über einen SD-Kartensteckplatz.

Beide Minidrucker, die ungefähr die Größe eines iPods aufweisen, haben einen Akku integriert, leider macht der Hersteller keine Angaben zur exakten Größe sowie zum Durchhaltevermögen.

Der Drucker soll in der Stand-alone-Version für etwa 99,- US-Dollar auf den Markt kommen - das Kamera-Drucker-Modell kostet laut Zink 199,- US-Dollar. Ein 100er-Pack Fotopapier wird für 19,95 US-Dollar zu haben sein. Die Geräte sollen im Laufe des Jahres 2007 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 266€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein
  2. (u. a. Die Bud Spencer Jumbo Box XXL (Blu-ray) für 44,97€, Das Boot - Staffel 2 (Blu-ray) für...
  3. (u. a. 4S LED TV 55 Zoll für 545,38€, Redmi Note 9 Pro 128GB für 199,16€, Mi Basic 2 In-ear...
  4. 117,99€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein

minimax2 16. Sep 2008

Stimmt. Es geht hier gar nicht um die alte Polaroidfotografie sondern um ein neuartikes...

M-O R 02. Feb 2007

Also ich find das gut. Wer braucht einen Porsche? Wer braucht Urlaub am Meer? Das soll...

Kalauer 01. Feb 2007

siehe Name. :roll:

der Kritiker 01. Feb 2007

wahrsch. die gleichen Leser! :-()

mistake 01. Feb 2007

Laut http://zink.com/discover/ZINK_paper/: "ZINK is long lasting. ZINK paper is designed...


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

    •  /