Fünfte offene Sicherheitslücke in Word (Update)

Neues Sicherheitsleck erlaubt beliebige Code-Ausführung

In Microsofts Textverarbeitung Word wurden im laufenden Jahr bereits zwei Sicherheitslücken entdeckt. Auch für das neu gefundene Leck befindet sich bereits Schadcode in Umlauf, wie es bei den vier übrigen offenen Word-Lücken der Fall war. Insgesamt weist Word derzeit fünf nicht geschlossene, aber bekannte Sicherheitslücken auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Sicherheitsloch in Word 2003 erlaubt einem Angreifer das Ausführen beliebigen Programmcodes, wenn ein Opfer ein entsprechend manipuliertes Word-Dokument öffnet. Ein ähnliches Sicherheitsloch in Word wurde bereits vor einer knappen Woche entdeckt.

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager (m/w/d) ERP-Systeme
    SARPI Deutschland GmbH, Marl
  2. Embedded Software Developer / Engineer (m/f/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
Detailsuche

Seit Anfang Dezember 2006 wurden mittlerweile fünf Sicherheitslücken in Word entdeckt, für die kein einziger Patch verfügbar ist. Microsoft hatte den Januar-Patch-Day ungenutzt verstreichen lassen und drei seit Wochen bekannte Sicherheitslecks in Word nicht beseitigt.

Nachtrag vom 1. Februar 2007 um 16:50 Uhr:
Gegenüber dem US-Computer-Magazin InformationWeek hat Microsoft die Existenz einer fünften Sicherheitslücke in Word dementiert. Nach Auskunft aus Redmond sei diese fünfte Sicherheitslücke mit der identisch, die Mitte Dezember 2006 entdeckt wurde. Dieses zweite Word-Sicherheitsloch ist bei Microsoft somit seit mehr als sechs Wochen bekannt, ohne dass bislang ein Patch erschienen ist, um den Fehler zu korrigieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


noname012002030230 09. Feb 2007

hehe... also.. jungs ^^ mal im ernst, klar so ein "mamutprojekt"" ist trotz strenger...

AlgorithMan 02. Feb 2007

soviel zum Thema "open source ist frickelsoftware"...

Alien 01. Feb 2007

An den Sprach paket für oberbayrisch bin ich leider noch am arbeiten kommt...

Frickler 01. Feb 2007

ACK Hätte was. Die Basics hat man ja schnell durch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  3. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /