Dell übernimmt

Kevin Rollins wird durch Michael Dell ersetzt

Michael Dell übernimmt in dem von ihm gegründeten Unternehmen wieder das Ruder. Kevin Rollins, der den CEO-Posten 2004 von Dell übernommen hatte, tritt ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Michael Dell gründete 1984 mit 1.000 US-Dollar das Unternehmen mit der Idee, Computer direkt vom Hersteller an Endkunden zu verkaufen und so die Mittelsmänner auszuschließen. Von Beginn an war Dell zudem Chairman des Unternehmens und wird dieses Amt auch weiter ausüben. 2004 trat er als CEO zurück und übergab an Kevin Rollins.

Doch derzeit steckt Dell in der Krise. Zusammen mit dem Führungswechsel gab Dell eine Gewinnwarnung aus: Das vierte Quartal 2006 sei schlechter gelaufen als zunächst erwartet, sowohl hinsichtlich Gewinn als auch Umsatz.

In dieser Situation seien Michael Dells Vision und Führungsstärke gefragt, er sei der beste Mann, um Dell in dieser Situation zu führen. Michael Dell gibt sich derweil optimistisch: Es gebe große Chancen für das Unternehmen und er sei enthusiastisch im Hinblick auf "Dell 2.0".

Kevin Rollins muss nicht nur als CEO abtreten, er verlässt auch das Dell-Board. Seinen Sitz übernimmt Michael Dell.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nuratrue Pro im Test
Top-Kopfhörer mit verlustfreiem Audio und Raumklang

Die neuen Nuratrue Pro unterstützen aptX Lossless Audio. Für den täglichen Gebrauch viel wichtiger sind für uns aber das bessere ANC und Spatial Audio.
Ein Test von Tobias Költzsch

Nuratrue Pro im Test: Top-Kopfhörer mit verlustfreiem Audio und Raumklang
Artikel
  1. Claudia Plattner: IT-Expertin wird neue BSI-Chefin
    Claudia Plattner  
    IT-Expertin wird neue BSI-Chefin

    Die neue Chefin des BSI hat mehr technische Expertise als ihr geschasster Vorgänger. Zuletzt arbeitete Claudia Plattner bei der EZB.

  2. Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
    Super Nintendo
    Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

    Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /