Abo
  • Services:

Magix kauft Grafikspezialisten Xara

Xara soll sich künftig auf Software für professionelle Anwender konzentrieren

Der Berliner Software-Hersteller Magix hat den britischen Grafikspezialisten Xara übernommen. Das Unternehmen hatte im letzten Jahr seine Vektorgrafik-Software Xara X als Open Source freigegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Übernahme von Xara will Magix seine Expansionsstrategie fortsetzen, in deren Rahmen das Unternehmen komplementäre Technologien und Produktkomponenten hinzukaufen will. Magix will mit der Übernahme vor allem sein Fotosegment über die rein pixelbasierte Bildbearbeitung hinaus um Vektorgrafik, Illustration und Webdesign ergänzen.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Xara X1
Xara X1
Xara entwickelt Foto- und Grafiksoftware sowie Onlinedienste zur Website-Gestaltung. Dazu gehören Produkte wie Xara Xtreme, Xara 3D, Xara Webstyle und XaraOnline. Gegründet wurde das Unternehmen von Charles Moir und zählt in Großbritannien und den USA rund 1,2 Millionen registrierte Nutzer.

Das Unternehmen erzielte im vergangenen Geschäftsjahr mittels Onlinevertrieb einen Umsatz von über 1,5 Millionen Euro bei einem Reingewinn von etwa 100.000 Euro. Die Xara-Mitarbeiter sind hauptsächlich in der Entwicklung tätig und werden die Produkte auch weiterhin betreuen. Charles Moir bleibt neben Magix-CEO Jürgen Jaron Geschäftsführer von Xara.

Die Xara Group Ltd. soll als separate Gesellschaft weitergeführt werden und Software für professionelle Anwender unter dem Namen Xara vertreiben, während die Produkte für private Nutzer künftig unter der Marke Magix vertrieben werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 40,99€
  2. (u. a. Fernseher ab 127,90€)
  3. ab 23,99€
  4. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)

Halsab Schneider 31. Jan 2007

Jau. genau das finde ich auch. Was mich nur wundert: Leo war mir gar nicht als Dumm...


Folgen Sie uns
       


Resident Evil 2 Remake - Fazit

Bei Capcom haben sie derzeit in Sachen Horror ein monstermäßig gutes Händchen.

Resident Evil 2 Remake - Fazit Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

    •  /