Abo
  • Services:

Zweitgrößter europäischer Autohersteller steigt auf Linux um

PSA Peugeot Citroën wählt den SUSE Linux Enterprise Desktop für 20.000 Desktops

Der Konzern PSA Peugeot Citroën hat mit Novell einen mehrjährigen Vertrag zur Umstellung einer großen Zahl von Desktops auf Linux geschlossen. Der zweitgrößte europäische Automobilhersteller will außerdem noch bis zu 2.500 Server auf Linux umstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

PSA Peugeot Citroën wählte Novell nach eigenen Angaben auf Grund seiner Position zu Open Source und seiner Nähe zu Hardwareherstellern und Applikationsentwicklern aus. Außerdem füge sich der SUSE Linux Enterprise Desktop nahtlos in die überwiegend von Windows geprägte Infrastruktur des Konzerns ein. Insgesamt sollen 20.000 Desktops auf SUSE Linux Enterprise Desktop umgestellt werden.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  2. Cluno GmbH, München

Der Autohersteller will mit dem Schritt vor allem Kosten sparen. Auch das OpenOffice-System soll dazu beitragen. Wie viele Desktops das Unternehmen betreibt, teilte es nicht mit.

Mitte 2006 beschäftigte PSA Peugeot Citroën weltweit rund 210.100 Mitarbeiter - einen vollständigen Umstieg auf Linux markiert die stolze Mitteilung Novells also keineswegs.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. (-55%) 17,99€

Steffen123 25. Mär 2009

Hi, also die Migration auf eine neue Windows Version kostet auch richtig Geld. Sonst...

Nasenbär 01. Feb 2007

Wow, das macht der wohl auch, wenn man seine Posts durchliest. Achja, ich auch... Macht...

BWL... 01. Feb 2007

Es wäre ja eine Frechheit, dieses dann auch noch auf den Kunden abzuwälzen!

Heulsuse 31. Jan 2007

Genaue Zahlen wird man da sicherlich nicht erfahren - man kann schon davon ausgehen...

Mantafahrer 31. Jan 2007

...und nicht nur dass! An jeder zweiten Kreuzung die komplette Motorenelektronik neu...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10e - Test

Das Galaxy S10e ist das kleinste Modell von Samsungs neuer Galaxy-S10-Reihe - und für uns der Geheimtipp der Serie.

Samsung Galaxy S10e - Test Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

    •  /