Abo
  • IT-Karriere:

Neue Scan-Engine für Norton Antivirus

Aktualisierter Virenscanner soll unbekannte Schädlinge besser erkennen

Symantec spendiert dem Virenscanner Norton AntiVirus eine neue Engine, die noch nicht bekannte Schädlinge besser erkennen können soll. Damit reagiere die Software beispielsweise schneller auf neue Wurmepidemien, zudem könne damit die Menge an Fehlalarmen drastisch reduziert werden, so das Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das verhaltensbasierte System SONAR (Symantec Online Network for Advanced Response) soll bislang unbekannte Schadprogramme deutlich besser identifizieren können, wenn noch keine Signaturen existieren. Dieser Erkennungsmechanismus basiert auf einem Verfahren des Unternehmens WholeSecurity, das 2005 von Symantec aufgekauft wurde.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. Jobware GmbH, Paderborn

Die neue Erkennungsmethode greift auf umfangreiche Informationen über das Verhalten von Applikationen zurück, wodurch zum einen die Erkennung unbekannter Schädlinge verbessert wird, zum anderen die Anzahl von Fehlalarmen mit einer Quote von 0,0004 Prozent erheblich reduziert wird, verspricht Symantec. Damit sollen Schadprogramme nicht nur automatisch erkannt, sondern auch entfernt werden können.

Die Aktualisierung der Norton-Produkte mit SONAR erfolgt automatisch über die LiveUpdate-Funktion.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 298,00€
  2. 159,90€ + Versand (Bestpreis!)

jdolskjfdlksfj 09. Feb 2007

jaja.. proaktiver schutz is effektiv. stimmt. aber nichtsdestotrotz gibt es genug...

wassolls... 31. Jan 2007

´Muss ich auch sagen... kaspersky ist bei mir zwar meist am aktuellsten gewesen, aber...

Norton-Verweigerer 31. Jan 2007

Die habe ich mir auch gebildet: Durch eigene Erfahrung, die von Bekannten und Freunden...


Folgen Sie uns
       


Cowboy Pedelec ausprobiert

Sportlich und minimalistisch - das Cowboy Pedelec ist jetzt auch in Deutschland verfügbar.

Cowboy Pedelec ausprobiert Video aufrufen
Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
2FA mit TOTP-Standard
GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
Von Moritz Tremmel


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

      •  /