Abo
  • Services:

YouTube will Video-Uploader bezahlen - aber wie?

Beteiligung der Community an den Erlösen geplant

Dem Mitbegründer der Video-Community YouTube zufolge sollen deren Nutzer bald finanziell von ihren Uploads profitieren können. Die Abrechnungs- und Sicherheitsaspekte dieses Versprechens sind jedoch noch ungeklärt.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die Nachrichtenagentur AP unter anderem bei der US-Tageszeitung Times-Tribune meldet, hat sich Chad Hurley von YouTube am vergangenen Samstag im Rahmen des "World Economic Forum" in Davos entsprechend geäußert: "Unser Publikum ist so groß geworden, dass es uns die Möglichkeit gibt, die Kreativität zu fördern und unterstützen, indem wir unseren Umsatz mit unseren Usern teilen." Dies soll, so der YouTube-Mitbegründer, bereits "in den kommenden Monaten" erfolgen. Wie die Video-Uploader bezahlt werden könnten, gab Hurley noch nicht an.

In anderen Web-Communitys regt sich durch diese Ankündigung bereits Skepsis. So berichten die Kommentare auf digg.com von der Angst der Nutzer, sie könnten durch diese Bezahlfunktion auf mögliche Urheberrechtsverstöße hin verfolgt werden. Insbesondere die beliebten Videoparodien mit alternativen Texten zu bekannten Songs sehen die Nutzer hier als Gefahr.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. für 2€ (nur für Neukunden)
  3. (-15%) 33,99€

gullideckel 30. Jan 2007

HAHA, sensationeller beitrag! hab mir während des lesens der ersten 3 Absätze genau den...

oehm 30. Jan 2007

Ihr versteht euch wohl falsch. Es geht nicht darum, _wie_ bezahlt wird (PayPal...

SebastianX 30. Jan 2007

Dort wird jedes einzelne Video von Koltrolleuren angesehen, bevor es online geht...

SebastianX 30. Jan 2007

Unrealistisch - das würden nur die nutzen, die wenig Geld mit den Videos machen - die...

@ 30. Jan 2007

Den illegalen oder halblegalen Beiträgen steht halt kein Geld zu - oder 50% gehen direkt...


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /