• IT-Karriere:
  • Services:

Handy mit MP3-Player für 99 Euro

256 MByte interner Speicher

Sagem bringt mit dem my215X ein recht leichtes Musik-Handy auf den Markt. Ein Musikknopf aktiviert den Player, die Lautstärke wie auch die Auswahl der Tracks lassen sich mit der runden Navigationstaste in der Mitte des Geräts regeln. Um Songs direkt vom PC herunterzuladen, schließt der Nutzer das my215X wie einen USB-Stick am PC an - das Mobiltelefon wird als USB-Gerät erkannt, ohne dass auf dem Rechner eine Software dazu installiert sein muss.

Artikel veröffentlicht am , yg

Mit 69 Gramm und Maßen von 100 x 45 x 15 mm zählt das myX215X durchaus zu den kleinen seiner Zunft. Sagem hat in dem Handy ein 12-zeiliges CSTN-Display untergebracht, das bei einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln bis zu 65.536 Farben darstellt.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden

Sagem my215X
Sagem my215X
Unterhalb des Mini-Displays des Handys befindet sich die Steuerung für den Musikplayer. Der Player spielt Dateien der Formate MP3, MIDI, WAV und iMelody 1.2. Außerdem kann das Handy Sprachnotizen im AMR-Format aufnehmen. Eine Kamera ist dagegen nicht an Bord.

Das Mobiltelefon verfügt über einen internen Speicher von 256 MByte, der jedoch nicht mehr erweitert werden kann. Für den Datentausch stehen Bluetooth sowie USB zur Verfügung. Per PC-Synchronisation lässt sich ein Datenabgleich vornehmen. Neben Organizerfunktionen wie einem Wecker, Kalender, Taschen- und Währungsrechner sowie einer Uhr sind auch ein Freisprecher und ein Vibrationsalarm eingebaut. Außerdem sind ein Browser nach WAP 2.0 und Java MIDP 2.0 an Bord. Das Dualband-Handy funkt auf 900 und 1.800 MHz.

Sagem gibt die Stand-by-Zeit des my215X mit gut 10,5 Tagen an, ein längeres Telefonat ist schon nach etwa 3,5 Stunden Sprechzeit beendet.

Das Sagem my215X soll ab Februar zum Preis von 99,- Euro ohne Vertragsabschluss im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,69€
  2. 29,49€
  3. (u. a. Metrox: Exodus für 15,99€, Ancestors Legacy für 7,99€, Code Vein für 17,99€, Fade...

Maha 20. Feb 2007

Der Februar ist fast rum und die "neuesten" Meldungen stammen vom Januar - ganz zu...

Anonymer Nutzer 30. Jan 2007

Stimmt!

Anonymer Nutzer 30. Jan 2007

Dann hol dir ein Taschentuch!

Ridoo 29. Jan 2007

... hab ich ja noch nie gehört... gängiger ist diese (auch nicht ganz jugendfreie...


Folgen Sie uns
       


Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X)

Im Video zeigt Golem.de, wie Yakuza - Like a Dragon auf der Xbox Series X aussieht.

Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X) Video aufrufen
No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /