Abo
  • IT-Karriere:

Handy mit MP3-Player für 99 Euro

256 MByte interner Speicher

Sagem bringt mit dem my215X ein recht leichtes Musik-Handy auf den Markt. Ein Musikknopf aktiviert den Player, die Lautstärke wie auch die Auswahl der Tracks lassen sich mit der runden Navigationstaste in der Mitte des Geräts regeln. Um Songs direkt vom PC herunterzuladen, schließt der Nutzer das my215X wie einen USB-Stick am PC an - das Mobiltelefon wird als USB-Gerät erkannt, ohne dass auf dem Rechner eine Software dazu installiert sein muss.

Artikel veröffentlicht am , yg

Mit 69 Gramm und Maßen von 100 x 45 x 15 mm zählt das myX215X durchaus zu den kleinen seiner Zunft. Sagem hat in dem Handy ein 12-zeiliges CSTN-Display untergebracht, das bei einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln bis zu 65.536 Farben darstellt.

Stellenmarkt
  1. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  2. Europa-Universität Flensburg, Flensburg

Sagem my215X
Sagem my215X
Unterhalb des Mini-Displays des Handys befindet sich die Steuerung für den Musikplayer. Der Player spielt Dateien der Formate MP3, MIDI, WAV und iMelody 1.2. Außerdem kann das Handy Sprachnotizen im AMR-Format aufnehmen. Eine Kamera ist dagegen nicht an Bord.

Das Mobiltelefon verfügt über einen internen Speicher von 256 MByte, der jedoch nicht mehr erweitert werden kann. Für den Datentausch stehen Bluetooth sowie USB zur Verfügung. Per PC-Synchronisation lässt sich ein Datenabgleich vornehmen. Neben Organizerfunktionen wie einem Wecker, Kalender, Taschen- und Währungsrechner sowie einer Uhr sind auch ein Freisprecher und ein Vibrationsalarm eingebaut. Außerdem sind ein Browser nach WAP 2.0 und Java MIDP 2.0 an Bord. Das Dualband-Handy funkt auf 900 und 1.800 MHz.

Sagem gibt die Stand-by-Zeit des my215X mit gut 10,5 Tagen an, ein längeres Telefonat ist schon nach etwa 3,5 Stunden Sprechzeit beendet.

Das Sagem my215X soll ab Februar zum Preis von 99,- Euro ohne Vertragsabschluss im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  2. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)

Maha 20. Feb 2007

Der Februar ist fast rum und die "neuesten" Meldungen stammen vom Januar - ganz zu...

Anonymer Nutzer 30. Jan 2007

Stimmt!

Anonymer Nutzer 30. Jan 2007

Dann hol dir ein Taschentuch!

Ridoo 29. Jan 2007

... hab ich ja noch nie gehört... gängiger ist diese (auch nicht ganz jugendfreie...


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /