Abo
  • IT-Karriere:

Debian-Installer für Windows

Linux-Installation unter Windows starten

Um eine Linux-Installation direkt unter Windows zu starten, gibt es nun auch vom Debian-Projekt einen entsprechenden Installer. Dieser lädt automatisch das benötigte Image aus dem Internet, startet den Computer neu und lädt die Installationsprozedur.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Debian Installer Loader
Debian Installer Loader
Die Idee für den "Debian-Installer Loader" stammt von dem ähnlichen Ubuntu-Projekt. Dennoch verfolgt die Debian-Variante eines unter Windows laufenden Linux-Installers einen anderen Ansatz: Während das Ubuntu-Programm ein Linux-Image auf der Windows-Partition ablegt, aus dem heraus Ubuntu künftig gestartet wird, hat die Debian-Variante die Migration als Ziel. Hier soll der Vorteil vor allem darin liegen, dass sich die Installation jederzeit starten lässt, auch wenn der Anwender nicht weiß, wie er die Boot-Reihenfolge im BIOS ändert oder am Brennen eines ISO-Images scheitert.

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, Berlin
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Großbeeren

Der Debian-Installer Loader soll automatisch erkennen, ob ein 64-Bit-Prozessor vorhanden ist und dann die notwendigen Images für eine Netzwerkinstallation herunterladen. Anschließend startet das System neu und mittels GRUB for DOS wird der Debian-Installer aufgerufen, der mittlerweile auch eine grafische Einrichtung des Systems bietet, so wie sie von vielen Linux-Neulingen erwartet wird.

Das Programm selbst sowie der Quelltext sind unter goodbye-microsoft.com zum Download verfügbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 294€
  3. 469€

huahuahua 10. Mär 2007

Ich wüsste nicht, was ich Dir getan haben könnte, dass Du Dich hier beleidigend äußern...

Julia Seeliger 30. Jan 2007

Also ich fand das sehr praktisch. Hab mir ein Subnotebook ohne Laufwerk gekauft, und da...

AlexNofftz 29. Jan 2007

[1000 Zeilen gelöscht] Das ist ja wohl der schlimmste Fullquote-Thread, den ich jemals...

Denker 29. Jan 2007

Du hast den Post aufgemacht, das so etwas Trolle einlädt ist bei Golem leider normal. =)

JanD 29. Jan 2007

Ja, es geht jetzt. Wurde schon repariert. JanD


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


      •  /