Abo
  • IT-Karriere:

OpenSuse 10.2 als Live-DVD

System komplett mit GNOME und KDE

Die aktuelle OpenSuse-Version 10.2 ist nun als Live-DVD zum Download verfügbar. Damit lässt sich die komplette Distribution ausprobieren, ohne dass sie installiert werden muss.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

OpenSuse 10.2 setzt auf den Linux-Kernel 2.6.18.2, die Glibc 2.5 und eine Vorabversion des GCC 4.1.3. Ebenso ist der X-Server X.org 7.2 in einer Entwicklungsversion enthalten. In Verbindung mit Compiz 0.2 lassen sich allerlei grafische Effekte auf dem Desktop einrichten, beispielsweise Transparenzen und diverse 3D-Effekte stehen so zur Verfügung. Zudem enthält OpenSuse 10.2 Software wie OpenOffice.org 2.0.4, KOffice 1.6, Mozilla Firefox 2.0 und Mozilla Thunderbird 1.5.0.8.

Die Live-DVD enthält insgesamt 4 GByte Software, die in ein 1,7 GByte großes ISO-Image gepackt ist. Darauf sind auch der komplette GNOME- und KDE-Desktop enthalten. Damit können Anwender nicht nur die Programme ausprobieren, sondern auch überprüfen, ob Suse 10.2 auf ihrer Hardware läuft. Das DVD-Image steht ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. mit Gutschein: NBBGRATISH10

colla 04. Feb 2007

Ich empfehle dir mal die entsprechenden (Update) Repositorys einzubinden Sowas bewirkt...

alien 29. Jan 2007

novell und ms gleichsetzen oh lieber gott lass ................. genau wie ubuntu nur...

alien 29. Jan 2007

war nett mit dir zu diskutieren und welche unternehmen arbeiten wirklich fair keins noch...

föhn 28. Jan 2007

ich tippe auf: hirnspülung vergessen...

acacac 28. Jan 2007

Ein wenig primitiv ausgedrückt, aber leider wahr. Wenn man nicht zum Frickler werden...


Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    •  /