• IT-Karriere:
  • Services:

UMTS-Smartphone von Asus mit WLAN und 2-Megapixel-Kamera

Windows-Mobile-Smartphone in klassischer PDA-Bauweise

Mit dem P735 stellt Asus sein erstes Windows-Mobile-Smartphone mit UMTS-Technik vor. Das Mobiltelefon unterstützt außerdem WLAN sowie Bluetooth und verfügt über eine 2-Megapixel-Kamera sowie einen Mini-SD-Card-Steckplatz. Eine Software zum Scannen von Visitenkarten erleichtert die Eingabe von Adressdaten in das Telefonbuch des Geräts.

Artikel veröffentlicht am ,

Asus P735
Asus P735
Das Asus P735 wird vor allem über das 2,8 Zoll große Touchscreen bedient, das bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bis zu 65.536 Farben darstellt. Die Bauform des Geräts orientiert sich hierbei an dem Design klassischer PDAs und geht weniger in Richtung Mobiltelefon. Eine 2-Megapixel-Kamera mit Autofokus befindet sich auf der Gehäuserückseite, während auf der Front eine zweite VGA-Kamera residiert, die für Videokonferenzen gedacht ist.

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Der interne Speicher beträgt 64 MByte und kann bei Bedarf per Mini-SD-Card erweitert werden. Den Antrieb übernimmt ein mit 520 MHz getakteter XScale-Prozessor von Intel. Das 109 x 59 x 19 mm messende UMTS-Smartphone funkt außerdem in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt den GPRS-Datenfunk der Klasse 10. Zudem stehen WLAN nach 802.11b/g sowie Bluetooth 2.0 und eine USB-Schnittstelle bereit. EDGE und HSDPA kennt der Neuling nicht.

Asus P735
Asus P735
Im P735 steckt Windows Mobile 5.0 in der Pocket PC Phone Edition, das in einem 256-MByte-Flash-ROM untergebracht ist. Zum Leistungsumfang gehören PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung sowie für die E-Mail-Korrespondenz. Außerdem liegen die Mobile-Ausführungen von Word, Excel und PowerPoint sowie der Internet Explorer und Windows Media Player in den Mobile-Versionen bei. Zudem spendiert Asus eine Software, die Visitenkarten mit der 2-Megapixel-Kamera einliest und direkt in das Adressbuch importiert.

Akkulaufzeiten für das 143 Gramm wiegende Windows-Mobile-Smartphone hat Asus nicht verraten. Auch eine Preisangabe gibt es für das P735 bislang nicht. Auch ist nicht bekannt, ob das Gerät auf den deutschen Markt kommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Dr. Strangelove 27. Jan 2007

dann warte ich mal auf das P935 mit UMTS und GPS... ;)

GordonHannes 27. Jan 2007

Ne ist es nicht allerdings die Smartphnes sind CPU seitig nicht so gut bestückt so dass...

Dragon160 26. Jan 2007

jop is so.. obwohl intel eigtl. den großteil der arbeit am monahan macht.. der ist dann...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

    •  /