Abo
  • Services:

PuTTY 0.59 spricht mit serieller Schnittstelle

SSH-Implementierung für Windows und Unix mit neuen Funktionen

Die freie SSH- und Telnet-Implementierung für Windows und Unix, PuTTY, ist nun in der Version 0.59 verfügbar. Vor allem unter Windows bringt diese Geschwindigkeitsvorteile. Doch auch Fehler wurden behoben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

PuTTY kann sich nun auch mit der seriellen Schnittstelle verbinden und unterstützt unter Windows nun alle Funktionen für lokale Proxys, die in der Unix-Version bereits länger vorhanden sind. Insgesamt soll die neue PuTTY-Version die Geschwindigkeit unter Windows steigern, insbesondere beim SSH-2-Schlüsseltausch. Auch der SFTP-Durchsatz wurde erhöht. Diverse Verschlüsselungsfunktionen wurden noch weiter verbessert und so wird auch der Passwortverfall bei SSH 2 unterstützt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch
  2. Universitätsstadt Marburg, Marburg

Zudem wurden einige Fehler korrigiert, so dass es zu weniger Abstürzen kommen soll. Die Unix-Version lässt sich außerdem mit dem GCC 4 kompilieren und hat ein Configure-Skript. Die Portierung auf andere Plattformen soll ebenfalls leichter sein.

PuTTY 0.59 steht auf der Projektseite zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 47,99€
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

@ 01. Feb 2007

Es gibt massig gut funktionierende USB-to-Serial-Adapter...

maurice2k 28. Jan 2007

Lösung: SSH keys generieren und Putty mit "Pageant" verwenden. Ich habe einen angepassten...

knock 26. Jan 2007

Bidde :-) aaah, das perlt...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /