Abo
  • Services:

GarnetOS: Neuer Name für PalmOS

Logo "Palm Powered" verschwindet und wird ersetzt

Access verpasst dem populären PDA- und Smartphone-Betriebssystem PalmOS einen anderen Namen und hat außerdem ein neues Logo vorgestellt, um das bisherige "Palm Powered"-Logo zu ersetzen. Dieser Schritt ist bereits seit Mai 2005 absehbar, weil alle Rechte für den Markennamen "Palm" seitdem komplett bei dem PDA- und Smartphone-Hersteller Palm liegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Als palmOne im Mai 2005 wieder den Namen Palm angenommen hatte, hat der PDA- und Smartphone-Hersteller die kompletten Rechte für den Markennamen Palm übernommen. Bis dahin hatten Palm und PalmSource gemeinsam die Rechte an der Marke genutzt. Die Vereinbarung vom Mai 2005 sieht vor, dass bis Ablauf einer Übergangsfrist von vier Jahren alle Bezüge zur Marke Palm aus den PalmSource-Produkten und der Firmenbezeichnung verschwinden müssen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Hamburg
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Im September 2005 wurde PalmSource dann von Access übernommen und seit Oktober 2006 trägt PalmSource den Namen des Mutterkonzerns. Als weiterer Schritt zur Loslösung von der Palm-Marke hat Access nun einen anderen Namen für das aktuell in diversen Geräten befindliche PalmOS 5.x bekannt gegeben. Es heißt fortan nur noch GarnetOS. Die Bezeichnung Garnet war bereits ein Kennzeichen der Version 5.x von PalmOS - aber bisher eben immer mit dem Zusatz "PalmOS".

Außerdem hat Access das bisherige "Palm Powered"-Logo ersetzt und ein Logo mit dem Titel "Access Powered" vorgestellt. Dieses Logo wird nach Vorstellung von Access auf künftigen Geräten zu finden sein, die mit einer Software aus dem Hause Access laufen. So soll das Logo als Startbildschirm in Geräten auftauchen, aber auch auf den Gehäusen zu finden sein. Auch auf Verpackungen und in Werbekampagnen will Access das Logo sehen, wie es bisher mit dem "Palm Powered"-Logo der Fall ist.

Derzeit wird an einem Nachfolger von GarnetOS auf Linux-Basis gearbeitet, der Access Linux-Plattform (ALP). Diese neue Version war ursprünglich mal für Ende 2006 angekündigt worden, wurde dann aber auf 2007 verschoben. Das System arbeitet mit einer GarnetOS-Emulationsschicht, damit bisherige Applikationen darauf laufen können. In der ersten Jahreshälfte 2007 sollen die Arbeiten daran abgeschlossen sein. Wann erste Geräte mit dem neuen Betriebssystem auf den Markt kommen, ist noch unklar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. bei Caseking kaufen
  3. 449€

spinner23 27. Jan 2007

Das neue GartenOS, damit ihre Pflanzen noch grüner blühen ... Damit können ihre Tulpen...

DrAgOnTuX 26. Jan 2007

Is doch OpenSource, odr? oder hat GarnetOS(Gar Net Open Source) wirklich eine bedeutung?

Seppl 26. Jan 2007

Wie haut denn das so hin, z.B. mit der Synchronisation? Weil es (noch) kein gscheites...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /