Abo
  • Services:

IBM gibt Datenschutzlösung als Open Source frei

Identity Mixer wird dem Higgins-Projekt zur Verfügung gestellt

IBM hat eine Software namens Identity Mixer als Open Source freigegeben und dem Higgins-Projekt übertragen. Ziel der Datenschutzlösung ist es, private Daten nicht länger über das Internet übertragen zu müssen. Anstatt die tatsächliche Kreditkartennummer einzugeben, werden nur einmal gültige Berechtigungsnachweise übermittelt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Damit die IBM-Entwicklung auch tatsächlich Verwendung findet, wurde sie an das Higgins-Projekt übergeben, an dem IBM ebenfalls beteiligt ist, berichtet CNet. Bei Higgins handelt es sich um eine Sicherheitssoftware, die Nutzern mehr Kontrolle über ihre Online-Identität geben soll. Der einzelne Nutzer kann Informationen wie Kontoverbindung, Telefon- und Kreditkarten oder den beruflichen Werdegang verwalten und kontrollieren, wer darauf Zugriff hat.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. BWI GmbH, Bonn

Identity Mixer hingegen geht noch einen Schritt weiter und möchte solche Informationen komplett aus der Online-Welt heraushalten. Die Idee ist, dass nur einmal gültige Berechtigungsnachweise erstellt werden, beispielsweise von der Bank für die Nutzung der eigenen Kreditkarte. So müsste nicht mehr die Kreditkartennummer selbst, sondern nur der Nachweis übermittelt werden. Der Empfänger kann hiermit zwar den fälligen Betrag einziehen, ist aber auch selbst nicht im Besitz der Kreditkartendaten, so dass diese auch bei einem Hacker-Angriff auf einen Online-Shop nicht gefährdet sein sollen.

Möglich wäre ein solches Zertifikat auch als Altersnachweis, um die Übertragung von Geburtsdaten und Ähnlichem zu vermeiden. Durch die Integration in Higgins erhofft sich IBM eine weite Verbreitung sowohl von Higgins als auch von Identity Mix und damit letztlich steigendes Vertrauen in Online-Dienste.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 215,71€
  2. (u. a. WD 8 TB externe Festplatte USB 3.0 149,99€)
  3. 103,90€
  4. 34,99€

tabstop 26. Jan 2007

Ich denk das ist ne gute Lösung. Aber findet das Ganze schon irgendwo Anwendung?


Folgen Sie uns
       


Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019)

Das neue Nokia 9 Pureview von HMD Global verspricht mit seinen fünf Hauptkameras eine verbesserte Bildqualität. Wir haben das im Hands on überprüft.

Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /