Abo
  • IT-Karriere:

IBM gibt Datenschutzlösung als Open Source frei

Identity Mixer wird dem Higgins-Projekt zur Verfügung gestellt

IBM hat eine Software namens Identity Mixer als Open Source freigegeben und dem Higgins-Projekt übertragen. Ziel der Datenschutzlösung ist es, private Daten nicht länger über das Internet übertragen zu müssen. Anstatt die tatsächliche Kreditkartennummer einzugeben, werden nur einmal gültige Berechtigungsnachweise übermittelt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Damit die IBM-Entwicklung auch tatsächlich Verwendung findet, wurde sie an das Higgins-Projekt übergeben, an dem IBM ebenfalls beteiligt ist, berichtet CNet. Bei Higgins handelt es sich um eine Sicherheitssoftware, die Nutzern mehr Kontrolle über ihre Online-Identität geben soll. Der einzelne Nutzer kann Informationen wie Kontoverbindung, Telefon- und Kreditkarten oder den beruflichen Werdegang verwalten und kontrollieren, wer darauf Zugriff hat.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services, Oberhausen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin

Identity Mixer hingegen geht noch einen Schritt weiter und möchte solche Informationen komplett aus der Online-Welt heraushalten. Die Idee ist, dass nur einmal gültige Berechtigungsnachweise erstellt werden, beispielsweise von der Bank für die Nutzung der eigenen Kreditkarte. So müsste nicht mehr die Kreditkartennummer selbst, sondern nur der Nachweis übermittelt werden. Der Empfänger kann hiermit zwar den fälligen Betrag einziehen, ist aber auch selbst nicht im Besitz der Kreditkartendaten, so dass diese auch bei einem Hacker-Angriff auf einen Online-Shop nicht gefährdet sein sollen.

Möglich wäre ein solches Zertifikat auch als Altersnachweis, um die Übertragung von Geburtsdaten und Ähnlichem zu vermeiden. Durch die Integration in Higgins erhofft sich IBM eine weite Verbreitung sowohl von Higgins als auch von Identity Mix und damit letztlich steigendes Vertrauen in Online-Dienste.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  2. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  3. 116,05€ (Bestpreis!)
  4. 849€ (Vergleichspreis über 1.000€)

tabstop 26. Jan 2007

Ich denk das ist ne gute Lösung. Aber findet das Ganze schon irgendwo Anwendung?


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

      •  /