Abo
  • Services:

IBM gibt Datenschutzlösung als Open Source frei

Identity Mixer wird dem Higgins-Projekt zur Verfügung gestellt

IBM hat eine Software namens Identity Mixer als Open Source freigegeben und dem Higgins-Projekt übertragen. Ziel der Datenschutzlösung ist es, private Daten nicht länger über das Internet übertragen zu müssen. Anstatt die tatsächliche Kreditkartennummer einzugeben, werden nur einmal gültige Berechtigungsnachweise übermittelt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Damit die IBM-Entwicklung auch tatsächlich Verwendung findet, wurde sie an das Higgins-Projekt übergeben, an dem IBM ebenfalls beteiligt ist, berichtet CNet. Bei Higgins handelt es sich um eine Sicherheitssoftware, die Nutzern mehr Kontrolle über ihre Online-Identität geben soll. Der einzelne Nutzer kann Informationen wie Kontoverbindung, Telefon- und Kreditkarten oder den beruflichen Werdegang verwalten und kontrollieren, wer darauf Zugriff hat.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  2. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken

Identity Mixer hingegen geht noch einen Schritt weiter und möchte solche Informationen komplett aus der Online-Welt heraushalten. Die Idee ist, dass nur einmal gültige Berechtigungsnachweise erstellt werden, beispielsweise von der Bank für die Nutzung der eigenen Kreditkarte. So müsste nicht mehr die Kreditkartennummer selbst, sondern nur der Nachweis übermittelt werden. Der Empfänger kann hiermit zwar den fälligen Betrag einziehen, ist aber auch selbst nicht im Besitz der Kreditkartendaten, so dass diese auch bei einem Hacker-Angriff auf einen Online-Shop nicht gefährdet sein sollen.

Möglich wäre ein solches Zertifikat auch als Altersnachweis, um die Übertragung von Geburtsdaten und Ähnlichem zu vermeiden. Durch die Integration in Higgins erhofft sich IBM eine weite Verbreitung sowohl von Higgins als auch von Identity Mix und damit letztlich steigendes Vertrauen in Online-Dienste.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 116€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  4. 17,49€

tabstop 26. Jan 2007

Ich denk das ist ne gute Lösung. Aber findet das Ganze schon irgendwo Anwendung?


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /