VoomPC-2: Stromsparender PC fürs Auto

Mini-ITX-System mit C7-Prozessor zum kleinen Preis

Mit dem VoomPC-2 hat Ituner Networks eine neue Reihe von stromsparenden Auto-Computern vorgestellt. Die auf der Mini-ITX-Plattform basierenden Geräte verfügen über ein integriertes Batterie-Management, das eine Entladung der Auto-Batterie verhindern und vor Schäden durch Spannungsspitzen schützen soll. Geeignet sind die Geräte beispielsweise zur mobile Navigation oder als Unterhaltungsplattform.

Artikel veröffentlicht am ,

VoomPC-2
VoomPC-2
Im VoomPC-2 steckt ein Mini-ITX-Mainboard, auf dem ein Via-C7-Prozessor mit 1,5 GHz sitzt. Als Ein- und Ausgabeschnittstellen finden sich VGA, S-Video, USB 2.0, Firewire, Ethernet und PCMCIA Typ I/II, z.B. um UMTS- oder WLAN-Karten aufzunehmen. Auch wird 5.1-Sound unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Senior Manager (m/w/d) - It Audit - Banken
    über BIEBER personalberatung, Düsseldorf
  2. Wirtschaftsinformatiker als Projektmanager (m/w/d)
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
Detailsuche

Spezielle Netzteile sollen dabei verhindern, dass der VoomPC die Autobatterie entleert. Sinkt die Batteriespannung unter 11,2 Volt, wird der Rechner vom Bordnetz getrennt. Der Stromverbrauch liegt zwischen 15 und 35 Watt und auch bei äußerst kalten Temperaturen soll das Gerät funktionieren.

Der in einem 5,5 mm dicken Aluminiumgehäuse steckende VoomPC-2 ist hier zu Lande bei CarTFT.com ab sofort ab rund 340,- Euro zu haben. Das Gehäuse allein kostet etwa 120,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


frozen-bubble 30. Jan 2007

Kein Erbarmen für die, die sich dazu überreden lassen. Kauf dir 'nen neuen Computer :-)

UMPC-Fan 27. Jan 2007

Tja, für 340 Euro bekommt man das Ding aber nicht zum Laufen - und damit auch nicht viel...

Wiggel 26. Jan 2007

VIA Mini-ITX-Rechner sind doch ein alter Hut...guck doch mal hier: http://www.spo-comm...

Männchen schlauer 26. Jan 2007

Männchen schlauer schreibt: Man müßte den Unterschied zwischen dick und hoch kennen. Das...

PD 26. Jan 2007

NE Auto ist nicht tiefergelegt. ICh will doch im Alter keine Probleme mit meinem Rücken...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Astro
Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar

Astro heißt der erste Roboter von Amazon. Es ist eine Art rollender Echo Show mit Schwerpunkt auf Videoüberwachung.

Astro: Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

    Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Echo Show 15 249,99€ • eero 6 Wifi 6 System 3er-Pack 299€ • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /