Abo
  • Services:

Firebug 1.0 - Debuggen im Browser

Firefox-Extension als Open Source verfügbar

Die Firefox-Extension Firebug ist in der Version 1.0 erschienen. Die für Webentwickler gedachte Software ermöglicht es, direkt im Browser CSS, HTML und Javascript auf Fehler zu untersuchen und zu editieren. Die letzten Beta-Versionen wurden hauptsächlich genutzt, um noch ausstehende Fehler zu beheben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Firebug bettet sich direkt in den Firefox-Browser ein und lässt sich dann entweder in einem extra Fenster öffnen oder aber am Fußende des Browsers anzeigen. Dann lassen sich mit der Erweiterung CSS, HTML sowie Javascript in jeder Webseite untersuchen und bearbeiten. Vor allem soll Firebug so auch die Suche nach tief im Code versteckten HTML-Elementen erleichtern. Auch CSS-Elemente listet die Erweiterung auf und erlaubt es, diese zu bearbeiten. Die Änderungen sind direkt auf der Seite sichtbar.

Stellenmarkt
  1. DATEV eG, Nürnberg
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Ein Javascript-Debugger hilft bei der Suche nach Fehlern in Skripten und sucht auch nach Leistungsproblemen. Auch die Ladezeiten ganzer Webseiten lassen sich untersuchen, um so Flaschenhälse aufzuspüren. Damit der Webentwickler nicht die Übersicht verliert, gibt es außerdem ein Log.

Während der Beta-Phase wurden vor allem Änderungen an der Oberfläche durchgeführt und diverse Fehler korrigiert und es wurden neue Übersetzungen hinzugefügt. Eine Übersicht über alle Änderungen geben die Release Notes.

Firebug 1.0 lässt sich ab sofort direkt unter getfirebug.com im Firefox installieren. Ebenso wie der Browser erscheint die Erweiterung als Open Source unter dem Lizenz-Dreigespann MPL, GPL und LGPL.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

miccom 31. Jan 2007

Tag zusammen, seit v1.0 muss ich beobachten, dass sich Firebug, obwohl es abegschalten...

<> 27. Jan 2007

An alle Beide: Lern bitte zu zitieren, danke :) 2. Stichwort WebDeveloper, hab zwar die...

Franoukwel 26. Jan 2007

Die beiden scheinen sich leider nur bedingt zu vertragen ... hoffentlich ändert sich das...

SebastianB 26. Jan 2007

Also die Webdeveloper Toolbar kann auch "für HTML und CSS" bei weitem nicht das, was...

Kamu 26. Jan 2007

Das geht mit anderen Extensions aber auch. EditCSS oder WebDev.-Toolbar. JS-Konsole...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /