• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Vista-Verzögerung sorgt für Gewinnrückgang

Umsatz wächst weiter in den Himmel

Microsoft musste im zweiten Quartal seines Geschäftsjahres einen Gewinnrückgang gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres hinnehmen. Der Nettogewinn belief sich auf 2,63 Milliarden US-Dollar bzw. 0,26 US-Dollar pro Aktie - im Vorjahr waren es 3,65 Milliarden US-Dollar und 34 US-Cent pro Anteilsschein. Der Rückgang belief sich somit um ungefähr 28 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz des Unternehmens belief sich im abgelaufenen Quartal auf 12,5 Milliarden US-Dollar und damit etwas höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres mit 11,84 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Hays AG, München

Der Gewinnrückgang entstand unter anderem durch die Verzögerung der Vista-Einführung auf 2007. Dadurch musste das Unternehmen z.B. Gutscheine für Computerkäufer ausgeben, die ihre Rechner noch mit XP erwarben. Das galt auch für Office 2007.

Umsatzsteigerungen verzeichnete Microsoft unter anderem im Bereich Server- und Unternehmenssoftware wie der SQL Server 2005, Visual Studio 2005 und Microsoft Dynamics CRM 3.0 und mit der Xbox 360.

Die Verzögerungen bei der Markteinführung von Vista haben dafür gesorgt, dass das Umsatzwachstum um 14 Prozentpunkte niedriger ausfiel, teilte der Konzern mit.

Im aktuellen Quartal sollen Umsätze von 13,7 bis 14 Milliarden US-Dollar und ein Gewinn von 45 bis 46 US-Cent je Aktie erzielt werden. Für das gesamte Bilanzquartal, das Ende Juni 2007 endet, erwartet Microsoft einen Umsatz von 50,2 bis 50,7 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie zwischen 1,45 und 1,47 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 499,90€
  3. 569€ (Bestpreis!)

red_code 29. Jan 2007

schlimm wie wir vom Thema abweichen... angefangen hat's mit einem "hoffentlich gehn die...

Sicaine_t 27. Jan 2007

Bei 12,5 Milliarden US-Dollar Umsatz. Zeigt doch von ner gut gefuehrten Firma wie sichs...

tigro 26. Jan 2007

Office 2007 Käufer bekommen Vista per Gutschein? Cool!

tuxOS 26. Jan 2007

Genau so ist es, gegen das tolle Kubuntu Linux kann dieser saftladen M$ nichts mehr...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Tutorial: Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?
Tutorial
Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?

Werkzeugkasten Am 1. Dezember 2020 tritt ein Rechtsanspruch auf eine Ladestelle in privaten Tiefgaragen in Kraft. Wie gehen Elektroautofahrer am besten vor?
Eine Anleitung von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto Lexus UX 300e mit 1 Million km Akkugarantie
  2. Elektroautos GM steigt offiziell nicht bei Nikola ein
  3. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
    Geforce RTX 3060 Ti im Test
    Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

    Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
    2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
    3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

      •  /