Abo
  • IT-Karriere:

Papst: Sex und Gewalt in Videospielen sind pervers

Botschaft zum Medientag der Kirche fordert "Erziehung der Medien"

In seiner Botschaft zum jährlich begangenen "Welttag der sozialen Kommunikationsmittel" fordert Papst Benedikt XVI nicht nur eine bessere Erziehung von Jugendlichen zum Umgang mit Medien, sondern auch eine "Erziehung der Medien", die zunehmend "Perversionen" verbreiten würden.

Artikel veröffentlicht am ,

Jedes Jahr ruft die katholische Kirche zum 20. Mai den "Welttag der sozialen Kommunikationsmittel" aus, auch Medientag genannt. Im Vorfeld veröffentlicht der Papst dazu eine Botschaft, die jeweils am 24. Januar erscheint, dem Gedenktag des Pressepatrons Franz von Sales. In diesen Botschaften nimmt die katholische Kirche Stellung zu aktuellen Entwicklungen in den Massenmedien, sie stehen jeweils unter einem eigenen Motto. Für das Jahr 2007 hat Papst Benedikt die Überschrift "Kinder und Soziale Kommunikationsmittel: eine Herausforderung für die Erziehung" gewählt.

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Hamburg, Hannover, Köln (Home-Office)
  2. NOVENTI Health SE, Mannheim (Home-Office möglich)

Der Papst gesteht modernen Medien in seiner Botschaft unumwunden einen großen Einfluss auf junge Menschen zu und stellt neben Kirche und Schule vor allem die Verantwortung der Eltern heraus. Papst Benedikt geht es aber nicht nur um die Erziehung von Kindern, er nimmt auch die Medienwirtschaft in die Pflicht und stellt deren Verantwortung heraus. Die gesellschaftlichen Kräfte hätten hier einen besonderen Auftrag: "Die Erziehung der Kinder ist das eine; das andere - vielleicht weniger offenkundige, aber nicht weniger wichtige - ist die Erziehung der Medien."

Medienkonsumenten ruft der Papst zu einer kritischen Beteiligung auf. Die Eltern sollten Folgendes beherzigen: "Medienerziehung sollte positiv sein. Wenn man Kindern das, was ästhetisch und moralisch herausragend ist, vermittelt, hilft man ihnen, Wertschätzung, Klugheit und Urteilsvermögen zu entwickeln."

Unter wirtschaftlichem Druck dürften sich die Medienunternehmen nach Meinung des Papstes nicht immer "niedrigeren Standards verschreiben. Als Beispiel wählt der Papst ungewohnt harte Worte: "Jeder Trend, Programme - einschließlich Filme und Videospiele - zu produzieren, die im Namen der Unterhaltung Gewalt verherrlichen und antisoziales Verhalten oder die Banalisierung menschlicher Sexualität darstellen, ist eine Perversion - um so abstoßender, wenn diese Programme für Kinder oder Jugendliche gemacht werden." Das Wort "Perversion", das in der offiziellen deutschen Übersetzung der Papst-Botschaft bei Radio Vatikan zu finden ist, beschreibt außerhalb der katholischen Kirche eine behandlungswürdige psychologische Störung.

Seine Botschaft beschließt Benedikt mit einem deutlichen Aufruf an die Medienwirtschaft: "Ich appelliere erneut an die Verantwortlichen der Medienwirtschaft, die Produzenten anzuleiten und zu ermutigen, das Gemeinwohl zu schützen, die Wahrheit zu bekräftigen, die Menschenwürde jedes einzelnen zu verteidigen und die Achtung vor den Bedürfnissen der Familie zu fördern."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 22,99€
  3. 4,99€

aha 27. Apr 2010

mit der kleinen Einschränkung dass der Papst leider keine Halbwüchsigen zum Waschmittel...

fenster 27. Apr 2010

Soso. "Medienerziehung sollte positiv sein. Wenn man Kindern das, was ästhetisch und...

Moo-Crumpus 26. Feb 2007

... kommt er vor die Himmelspforten, und begehrt lautstark Einlaß als Vertreter Gottes...

Eric 05. Feb 2007

Sind Erwachsene eben zu blöd um Satire zu verstehen? Und ich glaub du meinst diese Seite...

Kord Wopersnow 03. Feb 2007

Das Wort ist schon solange im Gebrauch das es für 2007 keine relevanz als Unwort haben...


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /