Abo
  • Services:

T-Mobile bringt xda cosmo unter dem Namen MDA Mail

Windows-Mobile-Smartphone mit QWERTZ-Tastatur und WLAN

O2 hat ihn bereits im Sortiment, in Kürze zieht T-Mobile nach und bringt den Xda cosmo unter der Bezeichnung MDA Mail auf den Markt. Das Windows-Mobile-Smartphone besitzt unterhalb des Displays eine Mini-Tastatur im QWERTZ-Layout und eifert von der Bauweise her den BlackBerry-Modellen von RIM bzw. den Treo-Smartphones von Palm nach.

Artikel veröffentlicht am ,

MDA Mail
MDA Mail
Die Mini-Tastatur im MDA Mail soll die Eingabe von E-Mails oder längeren Texten vereinfachen. Da zur Freilegung der Tastatur auf einen Klapp- oder Drehmechanismus verzichtet wurde, lassen sich Eingaben bequem vornehmen, ohne zuvor etwas umstellen zu müssen. Das 2,4 Zoll große TFT-Display schafft eine für Windows Mobile 5.0 typische Smartphone-Auflösung von 320 x 240 Pixeln und zeigt maximal 65.536 Farben.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Auch das aktuelle MDA-Modell stammt von HTC, die das Smartphone zudem selbst vertreiben und es als HTC 5620 anbieten. Das Smartphone besitzt einen OMAP-850-Prozessor von Texas Instruments, der mit einer Taktrate von 200 MHz läuft. Mit der eingebauten 1,3-Megapixel-Kamera lassen sich Fotos oder auch Videos aufnehmen.

MDA Mail
MDA Mail
Das 112 x 62 x 13 mm messende Quad-Band-Gerät funkt in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben GPRS der Klasse 12 auch EDGE der Klasse 10. Für die drahtlose Verbindung steht zudem WLAN nach 802.11b/g sowie Bluetooth bereit. Der interne Speicher beträgt 64 MByte und kann per Micro-SD-Card erweitert werden.

Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 5.0 in der Smartphone Edition zum Einsatz, das sich in einem 128-MByte-Flash-ROM befindet. Neben den üblichen PIM-Applikationen zur Adress-, Termin- und Aufgabenverwaltung gibt es Anzeigeprogramme für Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente. Zudem liegen ein E-Mail-Client, die Mobile-Variante des Internet Explorer und der Windows Media Player Mobile bei.

MDA Mail
MDA Mail
Mit einer Akkuladung soll das 120 Gramm wiegende Smartphone eine Sprechzeit von maximal 5 Stunden schaffen und im Bereitschaftsmodus rund 9 Tage durchhalten. Wie stark sich eine intensive WLAN-Nutzung auf die Akkulaufzeit auswirkt, gab T-Mobile nicht an.

Wann und zu welchem Preis T-Mobile das Windows-Mobile-Smartphone MDA Mail auf den Markt bringt, teilte das Unternehmen noch nicht mit. Bei O2 kostet der baugleiche Xda cosmo mit Vertrag 99,99 Euro und ohne Vertrag 399,99 Euro. Der identische S620 kostet direkt beim Hersteller HTC 399,- Euro, so dass T-Mobile wohl einen ähnlichen Preis anvisieren wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. VR Mega Pack für 229€)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)

Termi 25. Jan 2007

Moin, das zitierte HTC 5610 heißt korrekt S610 und ist - wie auch das T-Mobile Mail und...

gollumm 25. Jan 2007

Das Ding ist schmaler als ein Blackberry - und die Tastaturen sind für normale Menschen...

nix 25. Jan 2007

vor allem die schwache cpu macht einen sinnvollen gebrauch zunichte... bin von einem 400...

pierre kerchner 25. Jan 2007

mit UMTS, WLAN, Bluetooth... pierre http://kerchner.de/blog


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /