• IT-Karriere:
  • Services:

Asus: 1-Kilo-Notebook mit LED-Backlight und Leder

Winziger Mobilrechner mit neuartigem Display und ULV-Prozessor

Während einer Pressekonferenz in München hat Asus bereits seine CeBIT-Neuheiten in groben Zügen vorgestellt. Darunter befand sich auch ein Subnotebook mit 11,1-Zoll-Display, dessen Hintergrundbeleuchtung mit LEDs erfolgt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Notebook "U1F" ist ganz auf Gewichtsreduktion und Stromsparen getrimmt. So kommt auch Intels sparsamster Dual-Core-Prozessor zum Einsatz, der aber noch nicht über die Core-Architektur verfügt. Der Core Duo U2400 im U1F ist mit 1,06 GHz getaktet, mit effektiv 533 MHz an den FSB angebunden, hat einen 2 MByte großen L2-Cache und wird mit einer typischen Leistungsaufnahme von 9 Watt angegeben. Für die Grafik sorgt Intels Chipsatz 945GM.

Stellenmarkt
  1. ESCHA GmbH & Co. KG, Halver
  2. GKV-Spitzenverband, Berlin

Asus U1F
Asus U1F
Um den Energiebedarf noch weiter zu reduzieren, hat Asus das TFT-Display mit weißen LEDs beleuchtet, was nicht mit selbstleuchtenden farbigen OLEDs zu verwechseln ist. Zwar liegen Angaben zur effektiven Laufzeit des Kleinstrechners noch nicht vor, laut Asus soll aber die LED-Beleuchtung gegenüber den herkömmlichen Kalt-Kathoden-Röhren 30 Minuten mehr Unabhängigkeit von der Steckdose bringen.

U1F mit Zielgruppe
U1F mit Zielgruppe
Seine angegebenen 1.000 Gramm Gewicht erreicht das Notebook nur mit einem 3-Zellen-Akku, was bei aller Stromsparerei aber vermutlich nur Laufzeiten unter 2 Stunden unter Last bringen dürfte. Einen 6-Zellen-Akku liefert Asus zusätzlich mit. Auch im Paket des U1F steckt ein externer DVD-Brenner, dessen Leistungsdaten noch nicht vorliegen. Der geringe Formfaktor von 26,1 x 17,9 x 2,9 Zentimetern (Breite, Tiefe, Höhe) bedingt auch eine 1,8-Zoll-Festplatte im Subnotebook, die Asus mit maximal 80 GByte anbietet.

U1F mit großer Enter-Taste
U1F mit großer Enter-Taste
Bei diesen technischen Sparmaßnahmen im Inneren hat Asus beim Äußeren des Luxus-Notebooks nicht den Rotstift gezückt. Das Gerät glänzt in schwarzem Klavierlack, eine umlaufende Edelstahlkante soll nicht nur als Hingucker dienen, sondern auch für Stabilität sorgen. Die Handballenauflagen sind mit Rindsleder bezogen, das durch spezielle Verfahren - Asus will für Notebook-Gerberei bereits zwölf Patente erhalten haben - besonders langlebig sein soll. Im Gegensatz zum US-U1F auf einigen der hier gezeigten Bilder erscheint das Notebook in Deutschland mit einer zweizeiligen Eingabe-Taste. Die Tastatur machte bei den Vorführungen in München einen stabilen Eindruck mit klarem Druckpunkt.

Bereits im Februar 2007 will Asus das U1F in verschiedenen Konfigurationen samt Windows Vista ausliefern, es soll auf der CeBIT dann nochmals vorgestellt werden. Einen Preis nannte das Unternehmen noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

DiveCult 11. Jun 2007

Laufzeiten: Kleines Akku ca. 2 h Großes Akku fast 4 h DiveCult - www.divecult.de

LisasPapa NL 24. Jan 2007

Twinhead F11Y-3 - Core Duo ULV 2500 mit 4MB(!) Cache 1.2GHz - 1GB RAM - 11.1" 1366x768...

Dopefish 24. Jan 2007

Ich glaube du hast nicht ganz verstanden, auf was die vorherigen Beiträge abgezielt...

aber ich meine 24. Jan 2007

Du scheinst keinerlei Ahnung von Leder und dessen Pflege zu haben. Ich habe hier seit 6...

darkroom in... 24. Jan 2007

So stell ich mir das vor. Schön...


Folgen Sie uns
       


Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
    Cyberpunk 2077 angespielt
    Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

    Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
    Von Peter Steinlechner

    1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
    2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
    3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

      •  /