Abo
  • Services:

DECT-Telefon von Philips mit Skype-Unterstützung

Kein laufender PC für Skype-Telefonate erforderlich

Philips bringt mit dem "VOIP 841" ein DECT-Telefon auf den Markt, mit dem sich Internettelefonate via Skype abwickeln lassen. Für die Skype-Nutzung wird kein laufender PC benötigt, weil das DECT-Telefon alle notwendigen Funktionen bereitstellt. Das Philips-Gerät muss lediglich an ein DSL-Modem oder Router angeschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

VOIP 841
VOIP 841
Mit dem VOIP 841 sollen sich bis zu 500 Skype-Kontakte im Telefonbuch verwalten lassen und nach Philips-Angaben ist das Gerät Skype-zertifiziert, so dass sich ganz ohne PC neue Kontakte in Skype integrieren lassen und der Skype-Status festgelegt werden kann. Das CSTN-Display liefert eine Auflösung von 128 x 128 Pixeln und zeigt darauf maximal 65.536 Farben an.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg, Leipzig, München

Außer für Skype-Telefonate kann das Philips-Gerät auch als herkömmliches Festnetztelefon verwendet werden und es steht eine Freisprechfunktion bereit. Philips verspricht mit dem VOIP 841 Gesprächszeiten von bis zu 12 Stunden mit einer Akkuladung. Im Bereitschaftsmodus soll der Akku rund 5 Tage durchhalten.

Das Philips VOIP 841 soll im Februar 2007 zum Preis von 199,99 Euro in den Handel kommen und dann mit Kabel-Headset ausgeliefert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

STEPHEN 08. Nov 2009

RECHTSCHREIBUNG !!!!!!! alte Horstnase!

@ 25. Jan 2007

...Skype die Firewalls einfacher untertunnelt.

EddieXP 25. Jan 2007

Ich suche ein (analoges) telefon, welches sich mit herkömlichen bluetooth headsets...

gollumm 24. Jan 2007

Nö, weil WLAN keine Priorisierung kennt und bei weitem nicht so stabil und weit funkt...

Chang Noi 24. Jan 2007

So ist es. Wobei ein Preis von 200,-- EUR allerdings auch etwas happig ist. Aber das die...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /