SAP will in den Mittelstand investieren

Gewinn legte 2006 um 25 Prozent zu

Der deutsche Softwarekonzern SAP konnte sein Konzernergebnis 2006 um 25 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro steigern, der Umsatz legte um 10 Prozent auf 9,4 Milliarden Euro zu. Für 2007 erwartet der Konzern aber eine sinkende Marge.

Artikel veröffentlicht am ,

Im vierten Quartal 2006 kletterte der Produktumsatz um 8 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro, der Softwarelizenzumsatz um 7 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro. Insgesamt setzte SAP 3,0 Milliarden Euro um.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) - Intelligente Produktion und Digitale Zwillinge
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. Software Consultant (m/w/d) SAP
    Circle Unlimited GmbH, Norderstedt
Detailsuche

Unter dem Strich steht dabei im vierten Quartal 2006 ein Betriebsergebnis von 1,1 Milliarden Euro, ein Zuwachs von 10 Prozent. Die operative Marge legte um 1,0 Prozentpunkte zu und erreichte 36,6 Prozent bei einem Konzernergebnis von 799 Millionen Euro.

Für 2007 rechnet SAP aber mit einer kleineren Marge, da der Konzern in neue Geschäftsfelder investieren will: Vor allem das noch "unberührte Segment Mittelstand" will SAP adressieren und über den Zeitraum von acht Quartalen rund 300 bis 400 Millionen Euro zusätzlich investieren, um neue Geschäftsfelder aufzubauen. Abhängig vom konkreten Zeitpunkt dieser zusätzlichen Investitionen bedeutet dies, dass SAP rund 1 bis 2 Prozentpunkte der Marge im Jahr 2007 in zusätzliche zukünftige Wachstumschancen reinvestiert.

Der Softwareumsatz und sonstige softwarebezogene Service-Erlöse sollen 2007 um 12 bis 14 Prozent wachsen, 2006 legte SAP hier um 12 Prozent zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Frankie 08. Jul 2008

Der Ruf von SAP und seinen Partnern wird meiner Meinung nach zu Negativ dargestellt. Dass...

XP55T2P4 24. Jan 2007

Das kann man so bedenkenlos unterschreiben !!! Und das hat im Mittelstand ein heftige...

MaX 24. Jan 2007

Das hat SAP vor 2 Jahren auf der CeBit auch schon mal angekündigt, und auch das war nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hollywood und das Internet
Sind wir schon drin?

Die neue Dokuserie Web of Make Believe taucht auf Netflix in die Untiefen des Internets ein. So realistisch hat Hollywood das Netz jahrzehntelang nicht thematisiert.
Von Peter Osteried

Hollywood und das Internet: Sind wir schon drin?
Artikel
  1. Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
    Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
    Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

    Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Oliver Nickel

  2. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  3. Wochenrückblick: Macbook und Musk
    Wochenrückblick
    Macbook und Musk

    Golem.de-Wochenrückblick Ein neues Macbook und Ärger für Elon Musk: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /