Abo
  • Services:

SAP will in den Mittelstand investieren

Gewinn legte 2006 um 25 Prozent zu

Der deutsche Softwarekonzern SAP konnte sein Konzernergebnis 2006 um 25 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro steigern, der Umsatz legte um 10 Prozent auf 9,4 Milliarden Euro zu. Für 2007 erwartet der Konzern aber eine sinkende Marge.

Artikel veröffentlicht am ,

Im vierten Quartal 2006 kletterte der Produktumsatz um 8 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro, der Softwarelizenzumsatz um 7 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro. Insgesamt setzte SAP 3,0 Milliarden Euro um.

Stellenmarkt
  1. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Tettnang
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Unter dem Strich steht dabei im vierten Quartal 2006 ein Betriebsergebnis von 1,1 Milliarden Euro, ein Zuwachs von 10 Prozent. Die operative Marge legte um 1,0 Prozentpunkte zu und erreichte 36,6 Prozent bei einem Konzernergebnis von 799 Millionen Euro.

Für 2007 rechnet SAP aber mit einer kleineren Marge, da der Konzern in neue Geschäftsfelder investieren will: Vor allem das noch "unberührte Segment Mittelstand" will SAP adressieren und über den Zeitraum von acht Quartalen rund 300 bis 400 Millionen Euro zusätzlich investieren, um neue Geschäftsfelder aufzubauen. Abhängig vom konkreten Zeitpunkt dieser zusätzlichen Investitionen bedeutet dies, dass SAP rund 1 bis 2 Prozentpunkte der Marge im Jahr 2007 in zusätzliche zukünftige Wachstumschancen reinvestiert.

Der Softwareumsatz und sonstige softwarebezogene Service-Erlöse sollen 2007 um 12 bis 14 Prozent wachsen, 2006 legte SAP hier um 12 Prozent zu.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 13€
  2. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)
  3. 24,99€ statt 39,99€
  4. 159,00€

Frankie 08. Jul 2008

Der Ruf von SAP und seinen Partnern wird meiner Meinung nach zu Negativ dargestellt. Dass...

XP55T2P4 24. Jan 2007

Das kann man so bedenkenlos unterschreiben !!! Und das hat im Mittelstand ein heftige...

MaX 24. Jan 2007

Das hat SAP vor 2 Jahren auf der CeBit auch schon mal angekündigt, und auch das war nicht...


Folgen Sie uns
       


Rage 2 angespielt

Rage 2 ist anders als das erste Rage. Wir durften den Titel bereits anspielen und erklären, was sich verändert hat.

Rage 2 angespielt Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
    Enterprise Resource Planning
    Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

    Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
    Von Markus Kammermeier


        •  /