Abo
  • IT-Karriere:

XQuery 1.0 sowie XSLT und XPath 2.0 veröffentlicht

W3C legt neue XML-Standards vor

Das W3C hat acht neue XML-Standards veröffentlicht, um Dokumente abzufragen, zu transformieren und auf entsprechende Daten zuzugreifen. Im Vordergrund stehen dabei XQuery 1.0, XSL Transformations (XSLT) 2.0 und XML Path Language (XPath) 2.0.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Standards sollen eine wichtige Rolle spielen, wenn es darum geht, Datenbanken über das Internet miteinander zu verbinden. So erlaubt XQuery ein Daten-Mining in XML-Daten beliebiger Größe, von einer kleinen Notiz über Webservice-Nachrichten bis hin zu relationalen Datenbanken mit einigen TByte an Daten. Dabei handelt es sich um eine Datenbank-Abfrage-Sprache für XML-Daten, eine einheitliche Datenbank-Schnittstelle ähnlich wie SQL. Das W3C zählt heute bereits 40 unterschiedliche Implementierungen von XML Query.

XSLT 2.0 erweitert den 1999 festgelegten Standard XSLT 1.0 um Funktionen zur Umwandlung und Darstellung von XML-Dokumenten mit Styles. Dabei greifen die beiden neuen Standards auf XPath 2.0 zurück, das gegenüber seinem Vorgänger signifikant erweitert wurde. Dazu zählen neue Möglichkeiten zur Gruppierung und Aggregation sowie die Verarbeitung von Textdaten mit Hilfe von regulären Ausdrücken. Zudem kann XSLT 2.0 optional XML Schema nutzen, um Fehler während der Umwandlung festzustellen. Entsprechende Implementierungen gibt es seit 2002.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. GRATIS
  4. (u. a. Twilight Struggle, Carcassonne, Mysterium, Scythe)

uzi 26. Jan 2007

xhive, tamino, xindice...

cruppstahl 24. Jan 2007

Eine xml-Datenbank muss keine xml-Datei sein. Die Daten müssen nichtmal als xml...


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /